Abo
  • Services:

Eve Online - rein in die Box, raus aus dem Raumschiff

Piloten steigen ab März 2009 aus, dann kommt das Spiel auch wieder in den Handel

Beim Eve Online Fanfest 2008 überraschte der isländische Entwickler CCP Games mit einer Ankündigung: Eve Online, das seit Jahren ausschließlich online vertrieben wird, kommt mit der übernächsten Erweiterung wieder in die Läden. Den Vertrieb der Box-Version mit neuen Inhalten übernimmt Atari. Der Publisher hat eine besondere Bitte an alteingesessene Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fanfest 2008 in Reykjavik ist fast vorbei - nur noch die abschließende Party steht aus, und im Rahmen des World-Domination-Vortrags hat CCP angekündigt, dass Eve Online wieder als Box-Version in den Handel kommen wird. Ein langer Weg, den das Spiel von der Urversion aus dem Jahr 2003, die es auch für kurze Zeit als verpackte Variante gab, bis zur bald kommenden neuen Box-Version gegangen ist.

Inhalt:
  1. Eve Online - rein in die Box, raus aus dem Raumschiff
  2. Eve Online - rein in die Box, raus aus dem Raumschiff

Den Vertrieb übernimmt Atari, dessen Chef David Gardner sich in einer Videobotschaft an die Fans richtete. Gardner, der augenzwinkernd zugab, zuvor für die Borg gearbeitet zu haben und damit Electronic Arts meinte, will Eve Online zu denen bringen, die bisher nicht damit in Berührung gekommen sind. Er hoffe, dass Eve-Veteranen die neuen Spieler gut behandeln und sie nicht zu früh aus ihren Raumschiffen schießen.

 

Dass ein Schub neuer Spieler einiges bewirken und verfestigte Machtstrukturen im Onlineweltraum gehörig durcheinanderbringen kann, hatte vor einigen Jahren der sogenannte Goonswarm bewiesen: eine Ansammlung frischer Spieler, die durch eine neue Taktik viel Macht gewinnen konnten. Zusätzliche Spieler können also eine Bereicherung für das Universum darstellen - da Eve-typisch alle auf dem gleichen Server-Cluster mit- oder gegeneinander antreten.

Der Arbeitstitel der neuen Erweiterung lautet True Exploration. Leider gehört zu dieser noch nicht das ambitionierte Projekt Walking in Stations. Spieler verlassen damit erstmals ihr Raumschiff und ihren Pod, eröffnen Geschäfte und trinken sich Bäuche an, die beim Geschäft um die Ecke auch wieder abgesaugt werden können.

Eve Online - rein in die Box, raus aus dem Raumschiff 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  2. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  4. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)

DexterF 16. Nov 2008

Prima Hintergrund, danke. Aber kannste nächstes Mal nicht einfach alles klein schreiben...

ksajbvsvbsvnsa 11. Nov 2008

würde eher sagen ein Hobby. :)

RP Dude 11. Nov 2008

und wenn du dir den clon nicht leisten konntest dann verlierst du halt ein wenig skill.

mw (Golem.de) 10. Nov 2008

Oder Braid spielen. ;-)

chris81 10. Nov 2008

Hallo, ich habe vor etwa 3 Wochen angefangen zu spielen und finde das Spiel richtig gut...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /