Eve Online - rein in die Box, raus aus dem Raumschiff

True Exploration legt zwar noch nicht das Grundgerüst für Walking in Stations, verspricht jedoch seinerseits interessante Erweiterungen für Eve Online. Dazu gehören neue Geschichten mit epischen Ausmaßen für Spieler, die gerne Missionen fliegen. Die neuen Einsätze werden sich je nach Können des Spielers verzweigen. Eine verlorene Mission ist kein episches Versagen ("Epic Fail", wie es CCP nennt) - die Geschichte verzweigt sich einfach.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager (m/w/x) POS Software / Kassensysteme
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Data and Process Lead (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Auch Wurmlöcher wird es geben und die modular aufgebauten Tech-3-Schiffe, die tausende Variationen bieten werden, die sich auch optisch unterscheiden. Spieler werden wohl viel Zeit brauchen, bis sie das ideale Schiff aus den fünf Grundkomponenten, die es in jeweils fünf Variationen geben wird, zusammengestellt haben. Dazu kommen die bekannten Modulslots für Waffen, Schilde oder Panzerung, die auch gefüllt werden wollen.

Die Box-Version erscheint voraussichtlich mit zwei Monaten Spielzeit am 10. März 2009. Das gleiche Datum, an dem auch die zehnte Erweiterung veröffentlicht wird - für Abonnenten wie immer kostenlos. Das große Add-on enthält passend zur Box-Version eine nochmals überarbeitete Einführung in das Programm. CCP weiß, dass immer noch viele Spieler am harschen Anfang des Spiels scheitern - das möchte CCP ändern, so dass die wirklich anspruchsvollen Inhalte auch dieser Spielergruppe erschlossen werden können.

Vor True Exploration wird die Erweiterung Quantum Rise veröffentlicht. Schon am 11. November 2008, also drei Tage nach dem Fanfest, wird es so weit sein. Neben den bereits bekannten neuen Inhalten veröffentlichte CCP einen neuen Trailer:

 

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Fanfest bot einige andere interessante Höhepunkte. So erwartet die Spieler eine überarbeitete und die Grafikkarte schonende Oberfläche, laut Torfi Frans Olafsson erstmals eine NPC-AI und eine neue High-Performance-Computing-Architektur, die noch mehr Spieler auf nur einem einzigen Cluster erlauben wird. So müssen sich Spieler auf einem Fanfest auch in Zukunft nicht gegenseitig fragen: "Auf welchem Server spielst Du denn?". Doch dazu später und mit bewegten Bildern mehr.

Nur eines noch: Zu World of Darkness - CCPs Onlinerollenspiel rund um die Welt von Vampiren und Werwölfen, das der isländische Entwickler vor zwei Jahren erstmals ankündigte - gab es fast keine Informationen. Die Grafikdemos, die für Walking in Stations gezeigt wurden, boten jedoch eine beeindruckende Atmosphäre durch Echtzeit-Lichtberechnungen (Realtime Radiosity durch Enlighten von Geomerics). Das Ziel ist eine Atmosphäre, die vor allem anhand von frühen Filmen von Ridley Scott (Blade Runner, Alien) veranschaulicht wurde. Eine Stimmung, die sicherlich auch für World of Darkness ausgenutzt wird. Spieler, die auf das Rollenspiel rund um Werwölfe und Vampire warten, können gespannt hoffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Eve Online - rein in die Box, raus aus dem Raumschiff
  1.  
  2. 1
  3. 2


DexterF 16. Nov 2008

Prima Hintergrund, danke. Aber kannste nächstes Mal nicht einfach alles klein schreiben...

ksajbvsvbsvnsa 11. Nov 2008

würde eher sagen ein Hobby. :)

RP Dude 11. Nov 2008

und wenn du dir den clon nicht leisten konntest dann verlierst du halt ein wenig skill.

mw (Golem.de) 10. Nov 2008

Oder Braid spielen. ;-)

chris81 10. Nov 2008

Hallo, ich habe vor etwa 3 Wochen angefangen zu spielen und finde das Spiel richtig gut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
    Framework Laptop im Hardware-Test
    Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

    Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
    Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /