Lenovo: Nachfrage der Geschäftskunden dramatisch gesunken

"Nie da gewesene Herausforderung"

Der Gewinn des chinesischen Computerherstellers Lenovo ist dramatisch eingebrochen. Besonders die schwache Nachfrage von Geschäftskunden in den USA beutelt den Hersteller der Thinkpad-Notebooks.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen erzielte in seinem zweiten Finanzquartal 2008/2009 einen Gewinn von 23,4 Millionen US-Dollar (25 Cent pro Aktie), ein Rückgang um 78 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 105,3 Millionen US-Dollar (1,12 US-Dollar pro Aktie). Das gab das chinesische Unternehmen bekannt. Die Analysten hatten mit 75 Millionen US-Dollar mehr als das Dreifache erwartet.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. Data Base Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Der Umsatz stieg von 4,31 auf 4,33 Milliarden US-Dollar. Auch hier hatten die Börsenexperten mit 4,4 Milliarden US-Dollar etwas mehr prognostiziert. Lenovo ist der größte Computerhersteller Chinas. Der Umsatz Lenovos in China, Taiwan und Hongkong stieg um 11 Prozent auf 1,9 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz in Europa, dem Nahen Osten und Afrika stieg um 0,6 Prozent auf 890 Millionen US-Dollar.

Die "dramatisch" sinkende Nachfrage durch Geschäftskunden stellte eine "nie da gewesene Herausforderung" dar, so Konzernchef William Amelio. Diese Situation werde noch einige Quartale anhalten.

In den USA, dem größten Lenovo-Landesmarkt außerhalb Chinas, gab der Umsatz um 9,4 Prozent auf 1,07 Milliarden US-Dollar nach. Auch die Zahl der ausgelieferten Rechner sank um 9 Prozent, so Finanzchef Wong Wai Ming. "In Folge des globalen wirtschaftlichen Abschwungs und durch Defizite bei der Ausführung eines strategischen Plans, konnte Lenovos Performance im zweiten Quartal nicht unsere Erwartungen erfüllen", bekannte Aufsichtsratchef Lenovo Yang Yuanqing.

Nach Angaben der Marktforscher von IDC ging Lenovos Weltmarktanteil in dem Quartal von 7,9 auf 7,4 Prozent zurück. Acer konnte Lenovo durch Übernahmen von Konkurrenten und Stärke auf dem Netbookmarkt den dritten Platz abnehmen und steigerte seinen Weltmarktanteil von 9,3 auf 12,5 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

itcfrehner 14. Jul 2009

Kann ich nur bestätigen! 2 x Lenovo - nie mehr Lenovo! Beim ersten Tablet-Nb gab die HDD...

JimPeep 16. Mär 2009

Dürfte sinngem. auch für den VGA-Ausgang der Dockingst. gelten. Auch bei selbst...

nomore 09. Nov 2008

Wieso ist dann meines schon zum zweiten mal innerhalb von 4 monaten in der werkstatt? da...

spanther 08. Nov 2008

Hmm also ich hab mein ThinkPad jetzt 6 Monate und habe bis jetzt keine negativen...

FieserMöps 07. Nov 2008

Panasonics Toughbooks liegen ja auch in der Premium/Preis-Klasse wie die Thinkpads. Sind...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /