Bietet Youtube bald Kinofilme an?

Google soll mit Hollywoodstudios über das Streamen von Kinofilmen verhandeln

Youtube könnte demnächst ganz legal Spielfilme über seine Website anbieten. Eigner Google verhandele mit mindestens einem Hollywoodstudio darüber, mit Werbung versehene Filme über das Videoportal anzubieten, berichtet der US-Branchendienst CNet. Daneben verbessert Youtube die Qualität seines Embedded-Players.

Artikel veröffentlicht am ,

Spielfilme gibt es auf Youtube eine Menge. Nutzer laden sie gern, meist in mehrere Folgen aufgeteilt, auf das Videoportal. Ohne Genehmigung versteht sich. Spürt Youtube diese Inhalte auf, werden sie gelöscht.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) mit Bachelor oder Fachhochschul-Diplom im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Product Owner (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Künftig soll Youtube aber ganz legal Spielfilme anbieten. Derzeit verhandele Youtube-Besitzer Google darüber "mit mindestens einem der größten Hollywoodstudios", berichtet der US-Branchendienst CNet. Als Quelle beruft sich CNet auf zwei hochrangige Mitarbeiter eines Unterhaltungskonzerns, die von den Verhandlungen wissen.

Die Filme sollen mit Werbung versehen werden, wobei einer der noch offenen Verhandlungspunkte sei, in welcher Form die Werbung einblendet werden soll. Grundsätzlich scheinen sich die Verhandlungspartner nach mehreren Monaten jedoch einig zu sein. "Das steht nicht unmittelbar bevor. Aber es wird passieren", zitiert CNet eine seiner beide Quellen.

Wenn alles gut laufe, könnte der Dienst "in den kommenden 30 bis 90 Tagen" starten. Google äußerte sich nur vage dazu. Google verhandele mit verschiedenen Unterhaltungsunternehmen, um Nutzern, Partnern und Werbekunden die größte Auswahl bieten zu können, hieß es in einer Stellungnahme gegenüber dem Branchendienst.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Youtubes Versuch, solche kommerziellen Inhalte anzubieten, kann auch als Reaktion auf den Erfolg von Hulu gewertet werden. Der im März 2008 gestartete Videodienst, ein Joint Venture von Rupert Murdochs News Corporation und dem Medienkonzern NBC Universal, bietet Spielfilme und Folgen aus TV-Serien, in die Werbung eingeblendet wird. Damit hat er offensichtlich mehr Erfolg bei der Werbewirtschaft als Youtube mit seinen von Nutzern erstellten Videos: Obwohl die Zahl der Nutzer deutlich geringer ist als die von Youtube, soll Hulu in seinem ersten Jahr genauso viel Geld mit Werbung verdient haben wie Youtube.

Ob diese Spielfilme dann jedoch auch außerhalb der USA aufgerufen werden können, dürfte fraglich sein: Dienste wie Hulu oder auch der iPlayer der BBC überprüfen die IP-Adresse des Nutzers und erlauben Zugriffe nur aus dem Inland.

Daneben wertet Youtube seinen Embedded-Player auf, mit dem Videos in andere Websites eingebettet werden können. Rund 44 Prozent der Youtube-Nutzer schauen sich auf anderen Seiten eingebettet Youtube-Video an.

Künftig werden die Vorschaubilder eine höhere Qualität haben, am Ende der Videos gibt es eine Suchmöglichkeit, und in die Videos können auch im Embedded-Player Kommentare eingebettet werden. Zudem stehen nun auch Untertitel im Embedded-Player zu Verfügung. [von Werner Pluta und Jens Ihlenfeld]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 08. Nov 2008

Bingo.... Mache ich ständig -.- xD

Der Kaiser 07. Nov 2008

Kino ist schon lange unerträglich geworden: *schlechte Filme *zu hohe Ticketpreise...

Der Kaiser 07. Nov 2008

Du gehst auf den Keks.

SonArc 07. Nov 2008

Aber das ist nicht legal



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /