Finanzkrise: Ciscos erster Umsatzeinbruch seit 5 Jahren

Chambers spricht von "dramatischen Veränderungen in letzten zwei Monaten"

Cisco-Chef John Chambers hat angekündigt, dass der Netzwerkausrüster in Folge der Finanzkrise im laufenden Quartal bis zu 10 Prozent Umsatz einbüßen wird. Im August 2008 hatte er noch eine Umsatzzunahme um 8,5 Prozent in Aussicht gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco hat in seinem ersten Finanzquartal 2008/2009 einen Gewinn von 2,2 Milliarden US-Dollar (37 Cent pro Aktie) erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 2,21 Milliarden US-Dollar (35 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg zwar um 8,1 Prozent auf 10,3 Milliarden US-Dollar, was jedoch zugleich das langsamste Wachstum seit drei Jahren markiert.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration - First Level Support
    B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen, Bielefeld, Borgholzhausen, Alzenau
  2. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
Detailsuche

"Das wirtschaftliche Umfeld hat sich in den letzten zwei Monaten dramatisch verändert", sagte Chambers. Es sei ihm selten so schwer gefallen, eine verlässliche Prognose abzugeben. Ciscos Geschäft mit Switches wuchs dennoch um 8 Prozent. Router legten um 1 Prozent zu. Die beiden Produktgruppen generieren 60 Prozent des Gesamtumsatzes des Konzerns.

Chambers ließ den Wachstumsausblick von 12 bis 17 Prozent für die nächsten drei bis fünf Jahre jedoch unverändert. Cisco werde versuchen, die gleichen Taktiken anzuwenden, zu denen man vor Jahren in der Wirtschaftskrise gegriffen habe. "Wir müssen frühzeitig eingreifen, ohne unsere längerfristigen Ziele aus den Augen zu verlieren", kündigte er an.

Cisco ist einer der ersten großen IT-Konzerne, der Quartalsergebnisse vorlegt, die den Monat Oktober 2008 einschließen. Die Kundenbestellungen, die im August noch um 7 Prozent zulegten, gaben im Oktober um 9 Prozent nach. Cisco habe als Reaktion einen Einstellungsstopp verhängt, die Senkung der Reisekosten verfügt und kostspielige Projekte vertagt, sagte Chambers. Im laufenden Finanzjahr soll so eine Milliarde US-Dollar eingespart werden. Strategische Investitionen, besonders in den USA, würde Cisco aber weiter tätigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bitfresser 07. Nov 2008

Genau, Word-Dokumente... vermutlich bist du nur in deinen eigenen vier Wänden mit dieser...

stag3k 06. Nov 2008

Cisco gehört nun mal in die Ktegeorie der MArkenhersteller, zusammen mit Enterasys, HP...

AppleJünger! 06. Nov 2008

OMG! 0MG!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

  3. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /