Abo
  • Services:

Finanzkrise: Ciscos erster Umsatzeinbruch seit 5 Jahren

Chambers spricht von "dramatischen Veränderungen in letzten zwei Monaten"

Cisco-Chef John Chambers hat angekündigt, dass der Netzwerkausrüster in Folge der Finanzkrise im laufenden Quartal bis zu 10 Prozent Umsatz einbüßen wird. Im August 2008 hatte er noch eine Umsatzzunahme um 8,5 Prozent in Aussicht gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco hat in seinem ersten Finanzquartal 2008/2009 einen Gewinn von 2,2 Milliarden US-Dollar (37 Cent pro Aktie) erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 2,21 Milliarden US-Dollar (35 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg zwar um 8,1 Prozent auf 10,3 Milliarden US-Dollar, was jedoch zugleich das langsamste Wachstum seit drei Jahren markiert.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

"Das wirtschaftliche Umfeld hat sich in den letzten zwei Monaten dramatisch verändert", sagte Chambers. Es sei ihm selten so schwer gefallen, eine verlässliche Prognose abzugeben. Ciscos Geschäft mit Switches wuchs dennoch um 8 Prozent. Router legten um 1 Prozent zu. Die beiden Produktgruppen generieren 60 Prozent des Gesamtumsatzes des Konzerns.

Chambers ließ den Wachstumsausblick von 12 bis 17 Prozent für die nächsten drei bis fünf Jahre jedoch unverändert. Cisco werde versuchen, die gleichen Taktiken anzuwenden, zu denen man vor Jahren in der Wirtschaftskrise gegriffen habe. "Wir müssen frühzeitig eingreifen, ohne unsere längerfristigen Ziele aus den Augen zu verlieren", kündigte er an.

Cisco ist einer der ersten großen IT-Konzerne, der Quartalsergebnisse vorlegt, die den Monat Oktober 2008 einschließen. Die Kundenbestellungen, die im August noch um 7 Prozent zulegten, gaben im Oktober um 9 Prozent nach. Cisco habe als Reaktion einen Einstellungsstopp verhängt, die Senkung der Reisekosten verfügt und kostspielige Projekte vertagt, sagte Chambers. Im laufenden Finanzjahr soll so eine Milliarde US-Dollar eingespart werden. Strategische Investitionen, besonders in den USA, würde Cisco aber weiter tätigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 6,66€
  3. 4,44€

Bitfresser 07. Nov 2008

Genau, Word-Dokumente... vermutlich bist du nur in deinen eigenen vier Wänden mit dieser...

stag3k 06. Nov 2008

Cisco gehört nun mal in die Ktegeorie der MArkenhersteller, zusammen mit Enterasys, HP...

AppleJünger! 06. Nov 2008

OMG! 0MG!


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /