Songbird bringt verschachtelte Wiedergabelisten

Release Candidate 1 von Songbird veröffentlicht

Der Mediaplayer Songbird steht ab sofort als Release Candidate 1 zum Download bereit. Für die Musik- und Videowiedergabe verwendet Songbird nun auf allen Plattformen GStreamer und Fotos von Albencover lassen sich mit der Maus verschieben. Songbird basiert auf Mozillas Engine und dient der Verwaltung und Wiedergabe von Musik- und Videodateien.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vorabversion 0.7 von Songbird vom August 2008 war von den Machern zur öffentlichen Betaversion erklärt worden, seitdem tat sich nichts mehr. Nun wurde der Release Candidate 1 von Songbird 1.0 veröffentlicht - die Vorabversionen 0.8 und 0.9 wurden übersprungen.

Stellenmarkt
  1. Qualitätsmanager (m/w/d)
    Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Projektmanager Digitalisierungsprojekte (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
Detailsuche

Mit dem Release Candidate 1 setzt Songbird auf GStreamer als Unterbau. Darüber läuft auf allen Plattformen die Medienwiedergabe und die Macher versprechen eine höhere Geschwindigkeit sowie eine größere Zuverlässigkeit. Zukünftig sollen durch die GStreamer-Einbindung noch mehr Medienfunktionen realisiert werden können. Auf allen Plattformen werden somit die Formate MP3, FLAC sowie Vorbis unterstützt, während Windows-Systeme zusätzlich mit WMA klarkommen und Linux- sowie Mac-Systeme darüber hinaus AAC beherrschen.

Die intelligenten Wiedergabelisten in Songbird können sich nun verschachteln lassen, um eine sogenannte Smart Playlist in eine andere intelligente Wiedergabeliste integrieren zu können. Diese Funktion wurde von vielen Nutzern gewünscht. Die Albencover lassen sich neuerdings mit der Maus verschieben und diese Anzeigeoption lässt sich nach Belieben ein- oder ausschalten.

Bei den Tastenkürzeln haben die Songbird-Macher aufgeräumt und zugleich einige neue implementiert. Die Übersicht der aktuellen Tastenkürzel findet sich im Hilfemenü der Applikation. Als weitere Neuerung wurde die Geschwindigkeit von Songbird etwa bei der Suche erhöht und Medien werden bis zu 4-mal schneller eingelesen. Zudem soll sich der Speicherverbrauch und die Startzeit der Software verringert haben.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Songbird 1.0 Release Candidate 1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X als Download bereit. Da es sich noch um eine Vorabversion handelt, kann es zu Programmabstürzen oder Datenverlusten kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bgkkw 06. Nov 2008

unter windows dauert der start von songbird bei mir ewigkeiten (1-2min), unter ubuntu...

Zec 05. Nov 2008

iTunes Plus Dateien sind auch nicht geschützt. Man kann sie überall abspielen, solange...

Altermannmithut 05. Nov 2008

Mir erschliesst sich im Augenblick noch nicht wozu man das auch brauchen sollte. Man...

spaetz 05. Nov 2008

Nein, kann er noch nicht. Ist nur in der Roadmap



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /