• IT-Karriere:
  • Services:

XDepth speichert HDR-Bilder in JPEGs

Öffnen in normalen Bildbetrachtern möglich

Das Photoshop-Plug-in XDepth speichert die Dateien, die sich aus der High-Dynamic-Range-Fotografie ergeben, in JPEG-Dateien. Die Dateigröße dieser 32-Bit-Bilder wird sehr stark reduziert - aber die Farben und die Helligkeitsinformationen der HDR-Bilder bleiben bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Plug-in ist für die Photoshop-Versionen CS2 und CS3 jeweils für die Mac- und Windows-Variante erhältlich. Beim Speichern von 32-Bit-Dateien wird dadurch ein neuer Dateityp im Menü "Speichern unter" eingeblendet: das XDP-Format mit der gleichnamigen Dateiendung.

XDepth-Interface
XDepth-Interface
Stellenmarkt
  1. CHECK24 Kontomanager GmbH, München
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt

Im Vergleich zu Microsofts Format HD-Photo soll XDepth eine deutlich höhere Kompression und gleichzeitig eine bessere Bildqualität erzielen. Die JPEG-Kompatibilität ist jedoch der größte Vorteil von XDepth.

Während es kaum Bildbetrachter gibt, die 32-Bit-Fotos anzeigen können, ist das mit dem XDP-Format problemlos möglich. Gegebenenfalls muss die Dateiendung noch in .jpg geändert werden. Wird diese Datei wieder im Photoshop mit dem XDepth-Plug-in geöffnet, steht die volle 32-Bit-Farbtiefe wieder zur Verfügung.

XDepth befindet sich derzeit noch in der Betaphase und wird kostenlos für den Adobe Photoshop sowie LightWave 3D zum Download angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 139,90€

Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
    3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /