• IT-Karriere:
  • Services:

Aldi: Navigationsgerät mit Breitbilddisplay für 179 Euro

Navteq-Kartenmaterial von Gesamteuropa bereits teilweise vorinstalliert

Ab 10. November 2008 bietet Aldi-Nord ein GPS-Navigationssystem mit einem 4,3 Zoll großen Breitbilddisplay zum Preis von 179 Euro an. Zum Lieferumfang des Medion-Geräts gehört Kartenmaterial von Gesamteuropa, das von Navteq stammt. Eine 2 GByte große Speicherkarte wird mitgeliefert und teilweise ist das Kartenmaterial bereits vorinstalliert.

Artikel veröffentlicht am ,

GoPal E4430
GoPal E4430
Das Navigationsgerät GoPal E4430 (MD 96960) von Medion besitzt einen Sirf-III-GPS-Empfänger mit der Erweiterung Instant Fix II, die den Empfang der GPS-Koordinaten beschleunigen soll. Für die Anzeige der Informationen gibt es ein 4,3 Zoll großes Touchscreen im Querformat, das bis zu 65.536 Farben darstellt. Zur Auflösung des Displays machte der Hersteller keine Angaben.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Als Software kommt Medions Navigationssoftware AE 4.5A zum Einsatz, die nach Herstellerangaben besonders einfach zu bedienen ist. Das von Navteq stammende Kartenmaterial deckt Gesamteuropa ab und ist aus dem zweiten Quartal 2008. Einige Kartendaten sind bereits vorinstalliert. Das Navigationsgerät besitzt einen internen Speicher von 512 MByte und einen SD-Card-Steckplatz. Eine SD-Karte mit 2 GByte gehört zum Lieferumfang.

GoPal E4430
GoPal E4430
Das Navigationsgerät kann mit Sprachbefehlen bedient werden und es unterstützt Text-to-Speech, so dass Straßennamen vorgelesen werden. Der integrierte Fahrspurassistent wurde erweitert und es gibt einen Geschwindigkeitswarner, der den Fahrer auf Tempolimits hinweist. Dem Navigationsgerät liegt eine TMC-Antenne bei, über die aktuelle Verkehrsinformationen bezogen werden können.

Neben den üblichen Zusatzinformationen zu Tankstellen, Hotels und Restaurants gibt es einen Reiseführer mit Beschreibungen zu 50 europäischen Zielen. Mittels einer Bluetooth-Verbindung kann ein Mobiltelefon mit dem Navigationsgerät gekoppelt werden, um Letzteres als Freisprecheinrichtung im Auto zu nutzen.

Als Betriebssystem kommt WindowsCE 5.0 zum Einsatz und beim Prozessor entschied sich Medion für einen von Samsung mit einer Taktrate von 400 MHz. Das Navigationsgerät kann auch als Musikplayer oder als Bildbetrachter verwendet werden. Zu den Laufzeiten des integrierten Lithium-Ionen-Akkus liegen keine Angaben vor.

Aldi-Nord bietet das GPS-Navigationsgerät GoPal E4430 von Medion ab 10. November 2008 zum Preis von 179 Euro an. Zum Lieferumfang gehören eine TMC-Antenne, eine SD-Karte mit 2 GByte, ein USB-Kabel, eine Autohalterung und ein Ladekabel für den Zigarettenanzünder.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 3,61€
  3. 80,99€
  4. (-20%) 39,99€

gaga 05. Nov 2008

-besserwisser_modus=1 PND = Personal Navigation Device, Anglizismus für mobiles...

NAVIGATION 05. Nov 2008

Es ist auch nicht explizit verboten und auch in der Schweiz gab es schon wieder Urteile...

alfonso 04. Nov 2008

Darauf habe ich lange gewartet. TomTom muss dann wohl irgendwann nachziehen. Ich ware auf...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

    •  /