• IT-Karriere:
  • Services:

Wayland: Ein schlanker X-Server für Linux

Projekt noch im Anfangsstadium

Wayland soll ein X-Server für Linux werden, der ohne viel Ballast auskommt. So soll sich Wayland dann beispielsweise für eingebettete Systeme eignen. Integriert sind nur Funktionen, die den X-Server nicht zu komplex werden lassen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Kristian Høgsberg von Red Hat hat mit der Arbeit an einem komplett neu geschriebenen X-Server begonnen, berichtet Phoronix. Der Wayland genannte X-Server soll jedoch nicht nur das bestehende System neu implementieren, sondern setzt auch auf einige moderne Techniken, um nicht zu komplex zu werden. Dazu zählen das "Kernel-based Modesetting", um die Grafikanzeige im Kernel zu initialisieren, und die Speicherverwaltung Graphics Execution Manager. Diese werden erst in Zukunft komplett von Linux unterstützt und arbeiten bisher nur mit einigen Grafiktreibern zusammen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frechen bei Köln
  2. Membrain GmbH, München-Unterhaching

Zudem enthält Wayland einen eigenen Compositing Manager, der laut Høgsberg auch durch eine andere Technik ersetzt werden kann. Wayland übernimmt Compositing und Rendering so direkt, was ihn einfacher gestalten soll als den X-Server von X.org. Derzeit besteht Wayland aus rund 3.200 Zeilen C-Code. Der Quelltext ist im Git-Repository bei Freedesktop.org zu finden.

Derzeit ist Wayland als X-Server für den Gnome-Anmeldemanager GDM gedacht. Allerdings könnte der X-Server auch für Embedded-Projekte interessant sein. Noch sei Wayland aber mehr ein Prototyp und eine Spielwiese, so Høgsberg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)
  2. (u. a. TU7199 58 Zoll für 559€, Q80T QLED 49 Zoll für 859€, TU7199 75 Zoll für 899€, Q60T...
  3. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  4. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)

hansePETER 06. Nov 2010

häh? aber ja

fuzzy 05. Nov 2008

http://upload.gekl4ut.de/s/Forum.7b185cdd67ba2939193e39109efca591f1ed54bb.JPG :?

PaiRaN 04. Nov 2008

Nein nein, da mußt Du Dich irren- "Diese Welt ist noch nicht bereit für solch eine...


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
    Surface Duo im Test
    Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

    Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
    2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
    3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

      •  /