Abo
  • Services:
Anzeige

Youtube übersetzt Untertitel

Nutzer können sich die Untertitel von Youtube-Videos übersetzen lassen

Youtube bietet seinen Nutzern ab sofort die Möglichkeit, sich die Untertitel von Videos übersetzen zu lassen. Dabei greift Youtube auf Googles automatisierten Übersetzungsdienst Translate zurück, was mitunter zu eigenartigen Resultaten führt.

Um sich die Untertitel übersetzen zu lassen, klickt der Nutzer auf den Pfeil am rechten unteren Rand des Videos. Es öffnet sich ein Menü. Neben dem Menüpunkt "CC" (Closed Caption) befindet sich ein Pfeil. Klickt der Nutzer darauf, öffnet sich neben der Liste mit den Sprachen, in denen die Untertitel verfügbar sind, die Option für die Übersetzung. Zur Auswahl stehen rund 30 Sprachen, darunter die meisten europäischen sowie eine Reihe verbreiteter asiatischer wie Chinesisch (Lang- und Kurzzeichen), Japanisch, Arabisch und Hindi.

Anzeige
Untertitel bei Youtube übersetzen
Untertitel bei Youtube übersetzen

Seit Sommer 2008 bietet Youtube die Möglichkeit, Videos mit Untertiteln zu versehen, die so auch anderssprachige Nutzer verstehen sollen. Bislang gebe es die meisten Untertitel jedoch nur in einer Sprache, heißt es im offiziellen Youtube-Blog. "Um dieses Problem zu lösen, haben wir die neue, automatische Übersetzungsfunktion eingeführt. Google Translate übersetzt in Echtzeit alle Anmerkungen, mit denen Nutzer ein Video versehen haben", so das Youtube-Team.

Automatische Übersetzung: mitunter eigenartige Resultate
Automatische Übersetzung: mitunter eigenartige Resultate

Vollends überzeugen kann die Maschinenübersetzung jedoch nicht. Wie bei solchen Diensten üblich, holpern die Sätze erheblich, wie an Youtubes Beispielvideo deutlich wird. Es handelt sich um ein Video mit italienischen Untertiteln, die ins Deutsche übertragen werden: "Heute danke Journalisten, weil wir noch jemanden zum Glück. Und nicht so schlecht, weil wir nicht das Gefühl, nutzlos. Der erste Journalist, dass ich danke Ihnen Milena Gabanelli."


eye home zur Startseite
razer 05. Nov 2008

bei den creative XFi kriegt man bei den programmen nen karaoke player mit. der is schon...

Sshysta 04. Nov 2008

angezeigt? Warum denn?




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 11,18€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Siri und diktieren

    Stereo | 21:29

  2. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  3. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13

  4. Re: Spulenfiepen!?

    strike | 21:10

  5. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GenXRoad | 21:05


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel