Fujitsu kauft Fujitsu Siemens komplett

450 Millionen Euro für Siemens' Anteil am Joint Venture

Siemens hat wie erwartet den Ausstieg aus dem Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers (FSC) offiziell verkündet. Fujitsu wird die 50-prozentige Beteiligung von Siemens übernehmen. Der Kaufpreis liegt bei rund 450 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers (FSC) hört auf zu existieren. Siemens hat am 4. November 2008 in München offiziell den Ausstieg verkündet. Über den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen der Joint-Venture-Partner hatte Golem.de bereits am 2. November berichtet. Der Abschluss der Transaktion sei nun für den 1. April 2009 geplant. FSC-Chef Bernd Bischoff sei "aus persönlichen Gründen zurückgetreten". Kai Flore, derzeit Finanzchef bei dem Unternehmen, tritt seine Nachfolge an.

Stellenmarkt
  1. CRM IT Product Owner & Project Manager (m/w/d)
    NEMETSCHEK SE, München
  2. Junior Digitalisierungsmanager (m/w/d)
    aluplast GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Damit verabschiedet sich Siemens von einer weiteren Aktivität aus dem ITK-Bereich. "Wir werden uns weiterhin auf die strategische Entwicklung der Sektoren Industry, Energy und Healthcare konzentrieren. Wir freuen uns, dass unser Joint-Venture-Partner Fujitsu unsere Beteiligung an Fujitsu Siemens Computers übernimmt", sagte Joe Kaeser, Finanzvorstand von Siemens.

FSC war aus Rücksicht auf den Joint-Venture-Partner Fujitsu nicht in Asien aktiv. "Die vollständige Integration von Fujitsu Siemens Computers in den Fujitsu-Konzern" stehe im Einklang mit der globalen Expansionsstrategie Fujitsus, kommentiert Konzernchef Kuniaki Nozoe.

Dieter Scheitor, Leiter des Siemens-Teams der IG Metall und Mitglied des Aufsichtsrats der Siemens AG, betonte, das Augsburger FSC-Werk mit rund 2.000 Mitarbeitern und das Servicezentrum in Sömmerda mit etwa 500 Beschäftigten müssten erhalten bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Georgdsffasdf a 05. Nov 2008

Soll doch wer anders die PC-Sparte machen. Lass es Dell übernehmen. Siemens macht...

CyberMob 04. Nov 2008

Ist das Shareholder-Sprech oder gar eine Anspielung aus den Zeiten der Sklaverei?

ZEN 04. Nov 2008

Interessant ist doch z.B. dass Apple es aus dem Stand schafft sich in die Spitze der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /