Kabel Deutschland erhöht Downstream auf 32 MBit/s

Upload auf bis zu 2 MBit/s gesteigert

Der TV-Netzbetreiber Kabel Deutschland hebt die Downloadgeschwindigkeit für sein Zugangsprodukt "Comfort-Paket" auf 32 MBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,

Kabel Deutschland steigert die Downloadgeschwindigkeit für sein Tarifmodell "Comfort-Paket" von 20 auf 32 MBit/s. Zudem hebt der Provider die Uploadgeschwindigkeit von 1 MBit/s auf bis zu 2 MBit/s. Zugleich sinkt der Preis für den Breitband-Internetzugang von 29,90 Euro auf 22,90 Euro. Der Lockpreis gilt jedoch nur für die ersten zwölf Monate Mindestvertragslaufzeit, danach zahlt der Kunde wieder 29,90 Euro.

Stellenmarkt
  1. Team Lead Network (m/w/d)
    Körber IT Solutions GmbH, Hamburg
  2. IT Inhouse-Berater POS Systeme (m/w/d)
    eurotrade Flughafen München Handels-GmbH, München
Detailsuche

Das Angebot gilt nur für Neukunden. Eine zusätzliche Bereitstellungsgebühr wird einmalig mit 9,90 Euro berechnet.

Schließen Kunden die Paketverträge online, erhalten sie zusätzlich einen WLAN-Router mit IEEE 802.11n ohne Aufpreis. Das Aktionsangebot gilt vom 10. November 2008 bis Ende Januar 2009.

Die Zahl der Breitbandnutzer via TV-Kabel verdoppelt sich im Jahr 2008 auf zwei Millionen Anschlüsse. Das geht aus der "Telekommunikations-Marktstudie 2008" des Branchenverbands VATM hervor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mura 08. Dez 2008

Das Problem: Es gibt noch keine vernünftigen Docsis3.0 Modems auf dem Markt.... Alles nur...

KommissaR*Rambocan 03. Dez 2008

wenn der ping schlehct ist trotz ping express,liegt es da dran das alles in wirklichkeit...

Holgero 14. Nov 2008

Hab ich gerade versucht - abgelehnt! Ich hätte ja bei meiner Anmeldung auch von einer...

zufaul 08. Nov 2008

... da brauchst du schon ne Standleitung, mit DSL ist sowas nicht drin. Selbst mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Micron GDDRX6: Der Speicher für die Geforce RTX 4090 ist schon da
    Micron GDDRX6
    Der Speicher für die Geforce RTX 4090 ist schon da

    Mit 24 GBit/s für über ein TByte/s an Transferrate: Der GDDRX6-Videospeicher von Micron dürfte bei Nvidias Ada-Generation verwendet werden.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /