• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Auflösungen für die Xbox 360

Optionen zur Anbindung an HD-Fernseher

Am 19. November 2008 veröffentlicht Microsoft die neue Systemsoftware NXE für die Xbox 360. Produktmanager Boris Schneider-Johne kündigte an, dass damit auch die technischen Möglichkeiten der Videoausgabe erweitert werden und neue Auflösungen hinzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nex Xbox Experience
Nex Xbox Experience
Mit der neuen Systemsoftware soll die Xbox 360 beim Display nachfragen können, welche Auflösung die beste ist, und das Bild dann automatisch an die Möglichkeiten etwa eines HD-Flachbildschirms anpassen können. "Wenn Xbox 360 über das VGA- oder HDMI-Kabel feststellen kann, welche Auflösung das Display nativ unterstützt, erscheint ein neuer Menüpunkt 'Automatische Einstellung', der dann diese Auflösung übernimmt", schreibt Produktmanager Boris Schneider-Johne von Microsoft in seinem Blog Dreisechzig.net. Ob dieser Menüpunkt angezeigt wird und welche Auflösungen im Menü angeboten werden, entscheide dann das Display.

 

Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG, Berlin

Außerdem präzisiert Schneider-Johne ältere Ausführungen zum Thema Auflösung. Mit NXE werde die Xbox 360 bei ungewöhnlichen 16:10-Auflösungen wie 1.440 x 900 nicht mehr wie bislang die nahe dran liegende, aber auf vielen Fernsehern doch schlecht darzustellende Auflösung 1.280 x 720 verwenden. Stattdessen skaliere die Konsole das Bild intern auf 1.440 x 900 Pixel, füge allerdings unten und oben schwarze Balken an - anders geht es laut Schneider-Johne nicht. Dafür sei nach seinen eigenen Tests die Bildqualität besser als bei Skalierung durch das Display selbst. Künftig ebenfalls nicht möglich seien Auflösungen jenseits der 1.920 x 1.080, weil die Hardware der Xbox 360 nicht mehr zu leisten vermag. "1.920 mal 1.200 gehen definitiv nicht", so Schneider-Johne.

New Xbox Experience
New Xbox Experience
NXE - "New Xbox Experience" - soll am 19. November 2008 als kostenloser Download per Xbox Live veröffentlicht werden. Die Systemsoftware verfügt über eine neue grafische Oberfläche, die schnelleren Zugriff auf Inhalte bieten soll und mehr Kommunikation zwischen den Nutzern fördert. Außerdem lassen sich Spiele damit wahlweise bei entsprechend ausgestatteten Geräten auf die Festplatte der Konsole kopieren, um so schnellere Zugriffe und vor allem weniger Lärm durch das DVD-Laufwerk zu verursachen; die DVD muss sich allerdings beim Spielen aus Kopierschutzgründen im Laufwerk befinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

jik 05. Nov 2008

ja ist den schon weihnachten

Clown 05. Nov 2008

Das ist doch egal. Du siehst den Marketing-Trick offenbar nicht ;) 120 Pixel mehr sind...

sklave 04. Nov 2008

Klarer Punktsieg, wenn nicht K.O. für "Menschenverächter"!

Gernot 04. Nov 2008

Man soll nicht mit vollem Mund schreiben!

MephDark 04. Nov 2008

Nun hab ich lange auf das Update gewartet und bin extrem enttäuscht. Anfang des Jahres...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

      •  /