Abo
  • IT-Karriere:

Neue Auflösungen für die Xbox 360

Optionen zur Anbindung an HD-Fernseher

Am 19. November 2008 veröffentlicht Microsoft die neue Systemsoftware NXE für die Xbox 360. Produktmanager Boris Schneider-Johne kündigte an, dass damit auch die technischen Möglichkeiten der Videoausgabe erweitert werden und neue Auflösungen hinzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nex Xbox Experience
Nex Xbox Experience
Mit der neuen Systemsoftware soll die Xbox 360 beim Display nachfragen können, welche Auflösung die beste ist, und das Bild dann automatisch an die Möglichkeiten etwa eines HD-Flachbildschirms anpassen können. "Wenn Xbox 360 über das VGA- oder HDMI-Kabel feststellen kann, welche Auflösung das Display nativ unterstützt, erscheint ein neuer Menüpunkt 'Automatische Einstellung', der dann diese Auflösung übernimmt", schreibt Produktmanager Boris Schneider-Johne von Microsoft in seinem Blog Dreisechzig.net. Ob dieser Menüpunkt angezeigt wird und welche Auflösungen im Menü angeboten werden, entscheide dann das Display.

 

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. BWI GmbH, Germersheim

Außerdem präzisiert Schneider-Johne ältere Ausführungen zum Thema Auflösung. Mit NXE werde die Xbox 360 bei ungewöhnlichen 16:10-Auflösungen wie 1.440 x 900 nicht mehr wie bislang die nahe dran liegende, aber auf vielen Fernsehern doch schlecht darzustellende Auflösung 1.280 x 720 verwenden. Stattdessen skaliere die Konsole das Bild intern auf 1.440 x 900 Pixel, füge allerdings unten und oben schwarze Balken an - anders geht es laut Schneider-Johne nicht. Dafür sei nach seinen eigenen Tests die Bildqualität besser als bei Skalierung durch das Display selbst. Künftig ebenfalls nicht möglich seien Auflösungen jenseits der 1.920 x 1.080, weil die Hardware der Xbox 360 nicht mehr zu leisten vermag. "1.920 mal 1.200 gehen definitiv nicht", so Schneider-Johne.

New Xbox Experience
New Xbox Experience
NXE - "New Xbox Experience" - soll am 19. November 2008 als kostenloser Download per Xbox Live veröffentlicht werden. Die Systemsoftware verfügt über eine neue grafische Oberfläche, die schnelleren Zugriff auf Inhalte bieten soll und mehr Kommunikation zwischen den Nutzern fördert. Außerdem lassen sich Spiele damit wahlweise bei entsprechend ausgestatteten Geräten auf die Festplatte der Konsole kopieren, um so schnellere Zugriffe und vor allem weniger Lärm durch das DVD-Laufwerk zu verursachen; die DVD muss sich allerdings beim Spielen aus Kopierschutzgründen im Laufwerk befinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 22,99€

jik 05. Nov 2008

ja ist den schon weihnachten

Clown 05. Nov 2008

Das ist doch egal. Du siehst den Marketing-Trick offenbar nicht ;) 120 Pixel mehr sind...

sklave 04. Nov 2008

Klarer Punktsieg, wenn nicht K.O. für "Menschenverächter"!

Gernot 04. Nov 2008

Man soll nicht mit vollem Mund schreiben!

MephDark 04. Nov 2008

Nun hab ich lange auf das Update gewartet und bin extrem enttäuscht. Anfang des Jahres...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /