Abo
  • IT-Karriere:

Neue Auflösungen für die Xbox 360

Optionen zur Anbindung an HD-Fernseher

Am 19. November 2008 veröffentlicht Microsoft die neue Systemsoftware NXE für die Xbox 360. Produktmanager Boris Schneider-Johne kündigte an, dass damit auch die technischen Möglichkeiten der Videoausgabe erweitert werden und neue Auflösungen hinzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nex Xbox Experience
Nex Xbox Experience
Mit der neuen Systemsoftware soll die Xbox 360 beim Display nachfragen können, welche Auflösung die beste ist, und das Bild dann automatisch an die Möglichkeiten etwa eines HD-Flachbildschirms anpassen können. "Wenn Xbox 360 über das VGA- oder HDMI-Kabel feststellen kann, welche Auflösung das Display nativ unterstützt, erscheint ein neuer Menüpunkt 'Automatische Einstellung', der dann diese Auflösung übernimmt", schreibt Produktmanager Boris Schneider-Johne von Microsoft in seinem Blog Dreisechzig.net. Ob dieser Menüpunkt angezeigt wird und welche Auflösungen im Menü angeboten werden, entscheide dann das Display.

 

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

Außerdem präzisiert Schneider-Johne ältere Ausführungen zum Thema Auflösung. Mit NXE werde die Xbox 360 bei ungewöhnlichen 16:10-Auflösungen wie 1.440 x 900 nicht mehr wie bislang die nahe dran liegende, aber auf vielen Fernsehern doch schlecht darzustellende Auflösung 1.280 x 720 verwenden. Stattdessen skaliere die Konsole das Bild intern auf 1.440 x 900 Pixel, füge allerdings unten und oben schwarze Balken an - anders geht es laut Schneider-Johne nicht. Dafür sei nach seinen eigenen Tests die Bildqualität besser als bei Skalierung durch das Display selbst. Künftig ebenfalls nicht möglich seien Auflösungen jenseits der 1.920 x 1.080, weil die Hardware der Xbox 360 nicht mehr zu leisten vermag. "1.920 mal 1.200 gehen definitiv nicht", so Schneider-Johne.

New Xbox Experience
New Xbox Experience
NXE - "New Xbox Experience" - soll am 19. November 2008 als kostenloser Download per Xbox Live veröffentlicht werden. Die Systemsoftware verfügt über eine neue grafische Oberfläche, die schnelleren Zugriff auf Inhalte bieten soll und mehr Kommunikation zwischen den Nutzern fördert. Außerdem lassen sich Spiele damit wahlweise bei entsprechend ausgestatteten Geräten auf die Festplatte der Konsole kopieren, um so schnellere Zugriffe und vor allem weniger Lärm durch das DVD-Laufwerk zu verursachen; die DVD muss sich allerdings beim Spielen aus Kopierschutzgründen im Laufwerk befinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

jik 05. Nov 2008

ja ist den schon weihnachten

Clown 05. Nov 2008

Das ist doch egal. Du siehst den Marketing-Trick offenbar nicht ;) 120 Pixel mehr sind...

sklave 04. Nov 2008

Klarer Punktsieg, wenn nicht K.O. für "Menschenverächter"!

Gernot 04. Nov 2008

Man soll nicht mit vollem Mund schreiben!

MephDark 04. Nov 2008

Nun hab ich lange auf das Update gewartet und bin extrem enttäuscht. Anfang des Jahres...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /