Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Motorstorm Pacific Rift - Chaosrennen auf Insel

Arcade-Rennspiel von den Evolution Studios exklusiv für PS3

Das erste Motorstorm war ein technisches Highlight auf der Sony Playstation 3. Nun stellt der Nachfolger Motorstorm Pacific Rift die Wüstenrennen des Vorgängers noch in den Schatten und überzeugt durch abwechslunsgreiche, actiongeladene Rennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorstorm Pacific Rift (Playstation 3)
Motorstorm Pacific Rift (Playstation 3)
In Motorstorm Pacific Rift feiern die härtesten Rennfahrer der Welt auf einer einsamen Insel ein Festival. Das Festival ist der Einzelspielermodus des Rennspiels vom Entwicklerteam Evolution Studios. Es umfasst eine Reihe an Einzelrennen gegen bis zu 15 Gegner. Dieses Raserfest fand bereits im ersten Motorstorm im Monument Valley der USA statt. Der größte Kritikpunkt an Motorstorm waren die optisch abwechslungsarmen Strecken.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Motorstorm Pacific Rift - Chaosrennen auf Insel
  2. Spieletest: Motorstorm Pacific Rift - Chaosrennen auf Insel

Motorstorm Pacific Rift
Motorstorm Pacific Rift
Im Nachfolger, Pacific Rift, ist Abwechslung dagegen Trumpf. Die 16 Strecken sind individuell gestaltet und einem von vier Themen zugeordnet: Erde, Luft, Feuer und Wasser. Spieler rasen nun durch Dschungel, vorbei an romantischen Wasserfällen, an den Klippen von Berghängen entlang oder über einen aktiven Vulkan. Normale Rennen sind zwei Runden lang. Der Spieler startet immer auf der letzten Position und muss sich an den Mitbewerbern vorbeikämpfen.

Motorstorm Pacific Rift
Motorstorm Pacific Rift
Das Überholen von Gegnern gestaltet sich in Motorstorm Pacific Rift ebenfalls abwechslungsreich - und macht viel Spaß. Je nachdem, welches Fahrzeug zum Einsatz kommt, ändert sich auch die für den Sieg nötige Rennstrategie. Spieler rasen mit leichten Motorrädern, Quads oder Buggys, mittelschwere Rallyewagen, SUVs oder tonnenschweren Lkws und Monster Trucks. Alle Vehikel verfügen über einen Nitroboost, der sich bei Nutzung überhitzt. Bei Wasserkontakt kühlt sich der Boost schneller ab als normalerweise, weshalb sich manchmal sogar ein kleiner Umweg durch Wasserpfütze anbietet.

Spieletest: Motorstorm Pacific Rift - Chaosrennen auf Insel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)

Der Kaiser 07. Nov 2008

Grossartiges Spiel! :D

StereoJack 06. Nov 2008

Naja, meine Box skaliert mir Spiele, die eigentlich nur 720p machen dafür immer auf...

Z4 06. Nov 2008

Amadeus! Äh... Jehova!

spyro 05. Nov 2008

Oder wird dem Redakteuer in der Innenansicht nur schwindelig? ;) Im Ernst, man hätte...

Daddl 05. Nov 2008

"Dieses Raserfest fand bereits im ersten Motorstorm in der australischen Ödnis statt...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
    Raumfahrt
    Jeff Bezos' Mondfahrt

    Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
    2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
    3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
    3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

      •  /