• IT-Karriere:
  • Services:

Simyos mobiler Datentarif: 1 GByte für 10 Euro (Update)

Datenvolumen gilt für eine Laufzeit von bis zu 30 Tagen

Handy-Internetflat 1GB nennt Simyo einen neuen Datentarif, der in 30 Tagen ein Datenvolumen von 1 GByte abdeckt. Ab Mitte November 2008 ist der neue Tarif buchbar, der 9,90 Euro kostet. Wie bei Simyo üblich wird auch hierfür das E-Plus-Netz verwendet, so dass Kunden auf HSDPA-Geschwindigkeit verzichten müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Simyo-Tarif Handy-Internetflat 1GB gilt jeweils 30 Tage und kann bei Bedarf vor Ablauf dieser Frist erneut gebucht werden, falls das Datenvolumen bereits verbraucht ist. Ab der Buchung des Tarifs steht das Datenvolumen dann jeweils für 30 Tage bereit und der Tarif kann beliebig oft nachbestellt werden. Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist und die Internetflat nicht ein weiteres Mal bestellt wird, fallen die bei Simyo üblichen 24 Cent pro MByte an.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover

Simyo nutzt das Mobilfunknetz von E-Plus, so dass dem Kunden maximal UMTS-Geschwindigkeit zur Verfügung steht. HSDPA-Technik findet sich im E-Plus-Netz bislang nicht. Erst Anfang 2009 will E-Plus damit beginnen, HSDPA-Technik in sein Netz zu integrieren. Zunächst soll der schnelle Datenfunk vornehmlich in Universitätsstädten angeboten werden.

Ab dem 17. November 2008 will Simyo die Handy-Internetflat 1GB zum Preis von 9,90 Euro anbieten.

Nachtrag vom 3. November 2008, 14:42 Uhr:
Ebenfalls zum Preis von 9,90 Euro bietet blau.de ein Datenpaket mit einem Volumen von 1 GByte ab dem 17. November 2008 an. Damit ist dieses Angebot vergleichbar mit dem von Simyo. Beide nutzen das Mobilfunknetz von E-Plus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€
  2. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)

Puh 14. Jan 2009

Leider werden Eigennamen auf golem immer wieder falsch geschrieben, das sogar selbst beim...

Puh 14. Jan 2009

Wir haben es gestern auf einem Netbook mit UMTS USB-Stick eingerichtet und hatten eine...

brusch 05. Nov 2008

... ... Was machst Du denn für Projekte, wenn eine Granularität von 10 Eu zu viel für...

brusch 05. Nov 2008

Naja, bei den durchschnittlichen Datenübertragungsraten ist das eine Flatrate. Ob da nun...

Der Bringer 03. Nov 2008

Der Einzige, der es nicht bringt, bist du.


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /