Abo
  • IT-Karriere:

Nokia sammelt gebrauchte Handys

Handyhersteller stellt 5.000 grüne Recyclingboxen auf

Nokia startet mit "we:recycle" ein Recyclingprogramm für Handys. Bis Ende 2008 sollen an circa 5.000 sogenannten Care Points in 85 Ländern Recyclingboxen zur Rücknahme gebrauchter oder defekter Geräte aufgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland werden ab November 2008 über 500 grüne Recyclingboxen aufgestellt. Handybesitzer können ihre alten Mobiltelefone, Akkus oder Zubehör in die Boxen werfen. Dort werden sie gesammelt und anschließend zur Weiterverwertung einem Partnerunternehmen übergeben. Das gilt explizit auch für Geräte anderer Hersteller.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Modis GmbH, Köln

Nur 3 Prozent der Nutzer von Mobiltelefonen recyclen nicht mehr verwendete oder defekte Geräte, bei 4 Prozent der Befragten landen die Geräte im Müll. Letztendlich ist nur jedem zweiten Handybesitzer bekannt, dass es Möglichkeiten zur Wiederverwertung der Geräte gibt, zitiert Nokia eine selbst in Auftrag gegebene Umfrage.

Bis zu 80 Prozent der Materialien der Geräte sind laut Nokia recycelbar. Dabei handelt es sich zum Teil um wertvolle Rohstoffe wie Keramik, Plastik, Kupfer und andere Metalle wie Gold und Aluminium.

Wenn jeder der weltweit drei Milliarden Menschen, die mobile Geräte besitzen, auch nur ein nicht mehr genutztes Gerät zurückgäbe, könnten 240.000 Tonnen Rohstoffe eingespart werden, so Nokia.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€

handy-gebraucht.de 15. Dez 2008

Oder sie werden wieder verkauft, zum beispiel bei www.handy-gebraucht.de

Knux 02. Nov 2008

Selbst wenn sie offen sein sollten, darfst du es nicht entnehmen -- alles, was in der...

Knux 02. Nov 2008

Wobei ich nicht verstehe, warum ein so großer Wind darum gemacht wird - alle großen...

BigApple 01. Nov 2008

Hey, dafür sehen die viel schöner aus ...

ChriS Tj 01. Nov 2008

Bsp. Apple iPhone 16Gb £170.00 :-)


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /