Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Fallout 3 - Abenteuer nach der Atombombe

Fallout 3
Fallout 3
Im Handel kostet Fallout 3 für Xbox 360 und Playstation 3 rund 60 Euro, die PC-Fassung ist für etwa 50 Euro zu haben. Hierzulande erscheint das Programm in einer gegenüber der Originalfassung stark geschnittenen Version - es fließt kein Blut, und auch das Abschießen von einzelnen Körperteilen des Gegners ist nicht möglich. Die USK hat trotzdem keine Jugendfreigabe erteilt. Die deutsche Sprachausgabe geht in Ordnung. Falsche Übersetzungen, unverständliche Abkürzungen oder nicht in Textfelder passende Worte, bei früheren Bethesda-Titeln ein großes Problem, spielen diesmal bis auf Kleinkram keine Rolle.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Fazit:
Der Einstieg mit der Jugend-Charaktererschaffungszeit im Bunker ist genial, dann lässt Fallout 3 kurz nach dem eigentlichen Start rund um Megaton ein bisschen nach. Aber nur, um den Spieler dann immer mehr in seinen Bann zu ziehen. Das Programm hat echtes Suchtpotenzial, weil der Ausbau der Spielfigur dank des genialen Rollenspielsystems große und spannende "Das will ich noch probieren"-Auswirkungen hat. Weil die Handlung neugierig macht, weil die Welt bei aller postnuklaren Ödnis abwechslungsreich und oft sogar schön wirkt. Weil die Kämpfe spannend rüberkommen. Und weil Fallout 3 den Spieler mit seinem erwachsenen Mix aus Ironie, Zynismus und Doppelbödigkeit ernst nimmt.

Von den Bugs abgesehen, die hoffentlich noch per Patch behoben werden, gibt es nur wenige Schwächen. Vor allem die Übersichtskarten gehören dazu. Ob der Spieler in Fallout 3 auf Anhieb den richtigen Weg findet, ist gerade in Bunkern und Tunneln Glückssache. Auch der Pip-Boy nervt auf Dauer etwas mit seiner zu umständlichen Bedienung. Trotzdem: Wer Rollenspiele auch ohne Orks und Elfen mag und mit dem Szenario zurechtkommt, kann sich mit Fallout 3 prima für ein paar Wochen im Privatbunker verschanzen.

 Spieletest: Fallout 3 - Abenteuer nach der Atombombe
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 61,90€
  3. mit Gutschein: NBBX570

yahooooooza 23. Jan 2009

Tut mir leid sehe keinen unterschied

Hirngespinste 09. Dez 2008

Gamgea ( http://gamgea.com ) hat übrigens auch einen interessantes Review zu Fallout 3...

McQuerly 04. Nov 2008

Sonderbar, bislang sind es nur wenige, Probleme haben. Schon mal deine Hardware...

Opa 03. Nov 2008

Mensch Alte, dann kauf es halt nicht! Und jetzt ab in die Küche!

fanboi 03. Nov 2008

fail


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /