Schlechte Quartalszahlen - EA entlässt 600 Mitarbeiter

Gestiegene Entwicklungs- und Werbekosten schuld an Verlusten

Umsatz erhöht, Verluste erweitert, Mitarbeiter entlassen - bei Electronic Arts läuft es derzeit nicht rund. Trotz guter Verkaufszahlen bei Warhammer, Madden 09 und Spore ist der Publisher im letzten Quartal des Geschäftsjahres deutlich ins Minus gerutscht. Rund 600 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 310 Millionen US-Dollar (244 Millionen Euro) Verlust muss Electronic Arts im letzten, am 30. September 2008 beendeten Geschäftsquartal verkraften - im Vorjahreszeitraum war es noch ein Minus von 195 Millionen US-Dollar (154 Millionen Euro). Der Umsatz stieg um rund 40 Prozent, von 640 auf 894 Millionen US-Dollar(504 auf 704 Millionen Euro). EA nennt gestiegene Werbe- und Entwicklungskosten als Gründe für den Verlust, außerdem sei der Umsatz mit Spielen im Einzelhandel im Oktober 2008 spürbar zurückgegangen. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet EA trotzdem einen Gewinn in Höhe von mindestens einer Milliarde US-Dollar (787 Millionen Euro). EA-Chef John Riccitiello: "Langfristig sind wir sehr optimistisch, was die Spieleindustrie insgesamt und EA im Besonderen angeht. Die Branche wächst zweistellig auf Basis der Stärke der drei neuen Spielkonsolen und der Zunahme von Haushalten mit Breitband-Internetanschluss".

Stellenmarkt
  1. React Frontend-Entwickler (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. SharePoint System Engineering Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm, Mobiles Arbeiten
Detailsuche

Trotz der optimistischen Aussicht entlässt EA rund 6 Prozent seiner Mitarbeiter, etwa 600 Menschen. Damit sollen Kosten in Höhe von 50 Millionen US-Dollar (39 Millionen Euro) eingespart werden.

Zufrieden ist EA mit dem Erfolg aktueller Spiele. So wurden von Spore trotz mäßiger Kritiken bislang rund zwei Millionen Einheiten abgesetzt - da hat sich wohl die massive Werbekampagne ausgezahlt. Warhammer Online wurde bislang 1,2 Millionen Mal verkauft. Derzeit spielen weltweit rund 800.000 Teilnehmer - wie viele allerdings noch in der "Probezeit" antreten und wie viele ein Abo abgeschlossen haben, teilt EA nicht mit. Der größte Verkaufsschlager war allerdings ein anderer Titel: Von seinem Footballspiel Madden NFL 09 hat EA bislang rund 4,5 Millionen Einheiten abgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kikimi 06. Nov 2008

Die Frage ist, wieso sich noch Leute finden, die für EA arbeiten?

itachi 05. Nov 2008

Sehe ich ähnlich. Ich hab aber auch was anderes an EA zu beanstanden: Ich mag deren...

djstean 03. Nov 2008

das war auch mein erster gedanke! jedes jahr eine neuauflage von altbewährtem und nicht...

skythe 03. Nov 2008

Hab bis jetzt fast jeden C&C Titel gekauft Aber Leihware, nein danke :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /