Große LCDs verkaufen sich schlechter

Wachstumstrend gebrochen

Große LCD-Panel verzeichnen erstmals kein Stückzahlenwachstum mehr. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2008 wurden weltweit 116 Millionen Stück weniger verkauft - damit sank der Umsatz um ein Prozent. Dies geht aus einer Studie von DisplaySearch hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Vergleicht man jedoch die Stückzahlen von großformatigen LCDs im dritten Quartal 2008 mit dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, ist ein Wachstum von sieben Prozent zu verbuchen. Bei den Panels für Notebooks und Fernseher erreichten die Hersteller im abgelaufenen Quartal außerdem historische Bestmarken.

Stellenmarkt
  1. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  2. Specialist (m/w/d) Modern Workplace
    IT4IPM GmbH, München
Detailsuche

Für das aktuelle vierte Quartal 2008 wollen die Autoren der Studie ihre Stückzahlenprognose gegenüber dem dritten Quartal beibehalten. Für das erste Quartal 2009 wird demgegenüber ein Rückgang von einem Prozent erwartet.

Im dritten Quartal wurden 38,6 Millionen Notebook-LCDs und damit 21 Prozent mehr als im Vorjahr verkauft. Geräte mit Bildschirmdiagonalen von 15,4 Zoll beherrschen 40 Prozent des Marktes, wobei die neueren Panels mit einem Seitenverhältnis von 16:9 und Diagonalen von 15,6, 16, 16,4 und 18,4 Zoll stark im kommen sind. Ihr Marktanteil lag im dritten Quartal schon bei 10,5 Prozent - verglichen mit 3 Prozent im vorherigen Quartal ein enormer Sprung.

Im Segment Computerdisplays sind 19 und 17 Zoll große Displays die Hauptakteure am Markt. Sie machen 28,8 und 15,4 Prozent aller Verkäufe aus. Auch hier sind 16:9-Panels verschiedener Größen wichtig, deren Marktanteil nun schon bei 13,4 Prozent liegt. Im Vorquartal lagen sie bei erst sieben Prozent.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

LCD-Panels für Fernseher verkaufen sich ebenfalls sehr gut. Von ihnen wurden im Jahresvergleich 28,4 Millionen Stück und damit 19 Prozent mehr abgesetzt. Full-HD-Panels machen mittlerweile 34 Prozent aller Lieferungen aus.

Im Segment der 40-Zoll-Fernseher gibt es praktisch kein Wachstum mehr. Experten gehen deshalb davon aus, dass kleinere und preiswertere Fernseher zukünftig mehr Chancen auf dem Markt haben.

Samsung ist nach wie vor mit 21,6 Prozent Marktführer im LCD-Bereich, gefolgt von LG mit 21,4 und AUO mit 17,9 Prozent. Die fünftgrößten Panelhersteller machen laut der Studie von DisplaySearch 81,5 Prozent des Marktes aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bist dus... 02. Nov 2008

Oh man, hab extra heut nochmal gesucht um deine Antwort zu lesen und wirklich, du bist...

TH46PZ85E 02. Nov 2008

Kein Wunder, wer kauft bei 40+ Zoll schon einen LCD wenn Plasma schlicht und einfach ein...

Jane Doe 01. Nov 2008

Ja wozu braucht man überhaupt >20". Wozu eigentlich Farbfernsehen? Ach was, reicht nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /