Abo
  • IT-Karriere:

Große LCDs verkaufen sich schlechter

Wachstumstrend gebrochen

Große LCD-Panel verzeichnen erstmals kein Stückzahlenwachstum mehr. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2008 wurden weltweit 116 Millionen Stück weniger verkauft - damit sank der Umsatz um ein Prozent. Dies geht aus einer Studie von DisplaySearch hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Vergleicht man jedoch die Stückzahlen von großformatigen LCDs im dritten Quartal 2008 mit dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, ist ein Wachstum von sieben Prozent zu verbuchen. Bei den Panels für Notebooks und Fernseher erreichten die Hersteller im abgelaufenen Quartal außerdem historische Bestmarken.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. Rodenstock GmbH, München

Für das aktuelle vierte Quartal 2008 wollen die Autoren der Studie ihre Stückzahlenprognose gegenüber dem dritten Quartal beibehalten. Für das erste Quartal 2009 wird demgegenüber ein Rückgang von einem Prozent erwartet.

Im dritten Quartal wurden 38,6 Millionen Notebook-LCDs und damit 21 Prozent mehr als im Vorjahr verkauft. Geräte mit Bildschirmdiagonalen von 15,4 Zoll beherrschen 40 Prozent des Marktes, wobei die neueren Panels mit einem Seitenverhältnis von 16:9 und Diagonalen von 15,6, 16, 16,4 und 18,4 Zoll stark im kommen sind. Ihr Marktanteil lag im dritten Quartal schon bei 10,5 Prozent - verglichen mit 3 Prozent im vorherigen Quartal ein enormer Sprung.

Im Segment Computerdisplays sind 19 und 17 Zoll große Displays die Hauptakteure am Markt. Sie machen 28,8 und 15,4 Prozent aller Verkäufe aus. Auch hier sind 16:9-Panels verschiedener Größen wichtig, deren Marktanteil nun schon bei 13,4 Prozent liegt. Im Vorquartal lagen sie bei erst sieben Prozent.

LCD-Panels für Fernseher verkaufen sich ebenfalls sehr gut. Von ihnen wurden im Jahresvergleich 28,4 Millionen Stück und damit 19 Prozent mehr abgesetzt. Full-HD-Panels machen mittlerweile 34 Prozent aller Lieferungen aus.

Im Segment der 40-Zoll-Fernseher gibt es praktisch kein Wachstum mehr. Experten gehen deshalb davon aus, dass kleinere und preiswertere Fernseher zukünftig mehr Chancen auf dem Markt haben.

Samsung ist nach wie vor mit 21,6 Prozent Marktführer im LCD-Bereich, gefolgt von LG mit 21,4 und AUO mit 17,9 Prozent. Die fünftgrößten Panelhersteller machen laut der Studie von DisplaySearch 81,5 Prozent des Marktes aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 4,99€
  3. 22,49€

Bist dus... 02. Nov 2008

Oh man, hab extra heut nochmal gesucht um deine Antwort zu lesen und wirklich, du bist...

TH46PZ85E 02. Nov 2008

Kein Wunder, wer kauft bei 40+ Zoll schon einen LCD wenn Plasma schlicht und einfach ein...

Jane Doe 01. Nov 2008

Ja wozu braucht man überhaupt >20". Wozu eigentlich Farbfernsehen? Ach was, reicht nicht...

ABE 31. Okt 2008

Das ist hier in Deutschland so, vielleicht auch noch in Amerika, aber in Asien oder...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /