Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-Bedienung

Sony Ericssons Windows-Mobile-Smartphone mit WLAN und GPS-Empfänger

Sony Ericssons neues Topmodell Xperia X1 bietet eine spezielle Panel-Bedienung, die ähnlich wie Widgets arbeitet. Das Windows-Mobile-Smartphone besitzt eine QWERTZ-Tastatur, unterstützt WLAN, HSDPA sowie HSPA und ist mit einem GPS-Empfänger ausgerüstet. Dabei beeindrucken die langen Akkulaufzeiten des Smartphones.

Xperia X1
Xperia X1
Die Panels im Xperia X1 lassen sich erweitern, um parallel zu den Windows-Mobile-Applikationen weitere Programme zu installieren. Für das Herunterladen von Panels verwendet Sony Ericsson standardmäßig leider den Internet Explorer Mobile statt Opera Mobile, der ebenfalls auf dem Gerät vorhanden ist und wesentlich mehr Komfort bietet. Fast eine Woche lang war die Portalseite nicht erreichbar, so dass Golem.de keine zusätzlichen Panels ausprobieren konnte. Alternativ gelangt der Nutzer auch über die Opera-Mobile-Startseite auf das Panel-Portal von Sony Ericsson.

Anzeige
 

Entwicklerwerkzeuge stehen kostenlos bereit, damit Drittanbieter Panels für das Xperia X1 entwickeln können. Im Unterschied zu regulären Applikationen für Windows Mobile können diese Panels derzeit nur mit dem Xperia X1 verwendet werden, so dass mancher Entwickler überlegen wird, ob es sich lohnt, in die Entwicklung von Panels Zeit und Geld zu investieren.

Zwischen den Panels wechselt der Nutzer auf zwei verschiedene Arten. Entweder erscheinen die Panels in einer brettartigen Struktur, oder die Panels liegen ähnlich wie Spielkarten aufgefächert und der Anwender blättert zwischen ihnen hin und her. Das sieht nett aus, bringt aber wenig Komfortgewinn. Die Aktivierung eines Panel dauert in einigen Fällen bis zu 5 Sekunden, was in der Praxis als unangenehme Wartezeit empfunden wird.

Die Panel-Taste öffnet die Panel-Ansicht, einen Knopf für ein Standard-Panel gibt es nicht. Dadurch ist ein zügiger Aufruf eines bestimmten Panels nicht möglich, weil der Aufruf der Panel-Liste einen im Alltag lästigen Zwischenschritt darstellt. Wie die Panel-Verwaltung selbst nutzt auch das mitgelieferte Google-Panel den Internet Explorer Mobile statt Opera Mobile, was ineffizient ist. Das Google-Panel bietet ansonsten Zugriff auf die Web- sowie Bildersuche, die lokale Suche, auf den Kalender und den Web-Mailer von Google. Ein weiteres Panel stellt ein UKW-Radio mit RDS-Unterstützung zur Verfügung, das wie üblich nur funktioniert, wenn der mitgelieferte Kopfhörer angeschlossen ist, weil dieser als Antenne fungiert.

Test: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-Bedienung 

eye home zur Startseite
Neu-Xperia 04. Apr 2009

Hab seit kurzem nen Xperia. Mit Opera ist das eigentlich ganz anständig zu surfen. Ich...

Ralf S. 02. Nov 2008

Ich bin wirklich kein MS Gegner oder Hasser, aber der Internet Explorer Mobile ist so...

Raven 02. Nov 2008

Wären sie wohl, doch ich höre in dem Video keinen Ton ... Mysteriös.

Karlimann 02. Nov 2008

stimmt, das ist nicht der Rede wert, sieht man auch an der Verkaufszahlen :D. Aber Spa...

_ebm_ 01. Nov 2008

danke für deinen hilfreich beitrag...


blog@netplanet / 31. Okt 2008

Golem testet das SonyEricsson XPERIA X1.

Penzweb.de / 31. Okt 2008

Xperia X1 im Test



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Engelhorn KGaA, Mannheim
  2. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 3,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Die letzte Meile

    plutoniumsulfat | 16:20

  2. Re: Kein Band 20

    TC | 16:12

  3. Bleiben denn die ganzen Dienste wie foodora?

    Analysator | 16:02

  4. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    azeu | 15:59

  5. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Melkor | 15:58


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel