• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-Bedienung

Xperia X1
Xperia X1
Für Foto- und Videoaufnahmen besitzt das Xperia X1 eine 3,2-Megapixel-Kamera mit LED-Fotolicht, die durch Betätigung des Kameraknopfes gestartet wird. Die aufgenommenen Fotos können nicht überzeugen, denn die Farben wirken flau und die Fotos weisen ein starkes Rauschen auf. Die Auslösegeschwindigkeit ist angenehm schnell und der Scharfstellbereich kann bequem mit dem Finger via Touchscreen bestimmt werden. Einen Objektivschutz gibt es nicht, so dass die Linse leicht beschädigt oder verunreinigt werden kann. Neben der Hauptkamera auf der Rückseite gibt es auf der Vorderseite eine zweite Kamera mit niedrigerer Auflösung für Videotelefonate.

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz

Der integrierte GPS-Empfänger mit AGPS-Unterstützung kann etwa im vorinstallierten Google Maps verwendet werden. Eine vollwertige Navigationssoftware liegt dem Gerät nicht bei. Sony Ericsson packt lediglich eine Testversion von Wayfinder dazu, die aber erst von CD installiert werden muss. Diese Software lädt Kartendaten aus dem Internet, so dass der Einsatz im Ausland schnell mit hohen Roaming-Gebühren verbunden ist. Alternativ kann eine separate Navigationssoftware mit passendem Kartenmaterial erworben werden, die dann keine Internetanbindung mehr benötigt.

Xperia X1
Xperia X1
Für Daten besitzt das Xperia X1 intern einen Speicher von 400 MByte. Daten können außerdem auf einer Speicherkarte ausgelagert werden. Der Steckplatz für die Micro-SD-Karte befindet sich unterhalb des Akkudeckels. Der Kartenwechsel ist damit möglich, ohne den Akku zu entfernen. Ungewöhnlich dabei: Sony Ericsson setzt hier auf Micro-SD-Cards, während die Mobiltelefone des Hersteller sonst mit Sonys Memory Stick arbeiten.

Zum Lieferumfang von Windows Mobile 6.1 Professional gehören Applikationen zur Termin-, Adress- sowie Aufgabenverwaltung und ein mobiler E-Mail-Client sowie der Windows Media Player. Für das mobile Arbeiten stehen spezielle Varianten von Word, Excel sowie PowerPoint bereit und auch ein Feed-Reader ist vorhanden.

Das 110,5 x 52,6 x 17 mm messende HSDPA-Gerät beherrscht neben UMTS auch HSUPA sowie GPRS und EDGE. Es arbeitet zudem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz. Als weitere Drahtlostechniken sind WLAN 802.11b/g und Bluetooth vorhanden, dabei wird das Bluetooth-Profil A2DP unterstützt, um Stereomusik drahtlos zu übertragen. Das Mobiltelefon besitzt außerdem eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, an die handelsübliche Kopfhörer angeschlossen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-BedienungTest: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-Bedienung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 52,99€
  3. 4,99€
  4. 11,99€

Neu-Xperia 04. Apr 2009

Hab seit kurzem nen Xperia. Mit Opera ist das eigentlich ganz anständig zu surfen. Ich...

Ralf S. 02. Nov 2008

Ich bin wirklich kein MS Gegner oder Hasser, aber der Internet Explorer Mobile ist so...

Raven 02. Nov 2008

Wären sie wohl, doch ich höre in dem Video keinen Ton ... Mysteriös.

Karlimann 02. Nov 2008

stimmt, das ist nicht der Rede wert, sieht man auch an der Verkaufszahlen :D. Aber Spa...

_ebm_ 01. Nov 2008

danke für deinen hilfreich beitrag...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    •  /