Abo
  • Services:
Anzeige

Windows 7 und seine Media-Center-Funktionen

Änderungen von der Pre-Betaversion bis zum finalen Produkt möglich

Ein Microsoft-Mitarbeiter widmet sich in seinem Blog dem Entwicklungsstand der Media-Center-Funktionen des Vista-Nachfolgers Windows 7. Die Pre-Betaversion von Windows 7 soll viele der seit einem Jahr vom Windows-Media-Center-Team entwickelten neuen Funktionen zeigen.

Windows Media Center von Windows 7
Windows Media Center von Windows 7
Charlie Owen vom Windows-Media-Center-Team schreibt in seinem Blog, die Pre-Beta von Windows 7 mit der Versionsnummer 6801 bringe beim Windows Media Center einiges Neues. Er weist aber auch darauf hin, dass die Software noch noch nicht fertig ist, viele Funktionen noch nicht den letzten Schliff haben und sich noch verändern können. Bei der Präsentation von Windows 7 anlässlich der PDC wurde ebenfalls offen gesagt, dass die dort verteilte Pre-Beta noch Probleme macht.

Generell soll das Windows Media Center des Vista-Nachfolgers nutzerfreundlicher sein. Das Startmenü des Media-Centers von Windows 7 zeigt mehr Informationen an als bisher, der Text soll besser lesbar sein und auch die Vorschaubilder wurden vergrößert. Zudem merkt sich das Menü, welche Untermenüs zuletzt ausgewählt waren. Bei Now Playing wird nun etwas größere Vorschau angezeigt - und der Titel der laufenden Fernsehsendung wird nicht so schnell abgeschnitten.

Anzeige

Album-Cover während der Wiedergabe
Album-Cover während der Wiedergabe
Das Stöbern in der digitalen Musiksammlung will das Media-Center-Team in Zukunft ansprechender machen - sei es durch abwechslungsreichere Platzhalter für noch fehlende Alben-Cover, durch eine übersichtlichere Detaildarstellung, ein schnelleres Blättern durch die Musiksammlung mittels "Turbo Scroll" oder durch bessere Darstellung der Alben-Cover während der Wiedergabe. Zudem lassen sich Lieder über die Zahlentasten 1 bis 5 an der Fernbedienung schneller bewerten. Musik, die auf anderen Rechnern im Heimnetz liegt, kann ebenfalls abgerufen werden - wird aber nicht gemeinsam mit der lokalen Musikbibliothek durchstöbert, sondern gesondert.

Auch die private Fotosammlung soll im Windows Media Center von Windows 7 deutlich besser präsentiert werden als es in XP oder Vista der Fall war. Beispielsweise gibt es eine Diashow, die als Bildschirmschoner die vom Nutzer mit drei oder mehr Sternen bewerteten Bilder anzeigt. Dabei wird in Bilder hinein, aus ihnen heraus gezoomt sowie Diashows innerhalb der Diashow gezeigt. Das erinnert etwas an eine ausgefeiltere Version der Ken-Burns-Slideshow aus Apples Media-Center-Oberfläche FrontRow für MacOS X.

Windows 7 und seine Media-Center-Funktionen 

eye home zur Startseite
ich992 23. Jan 2009

Das stimmt so nicht. Ich habe vor ca. einem halben Jahr kubuntu installiert und dieses...

interessierter... 09. Nov 2008

kommen einem bei solchen Berichten ernsthafte Zweifel an der Seriösität von Microsoft...

Robert3023 30. Okt 2008

Auch Microsoft soll meinen geprüften Qualitätscode verwenden können.

Der Kommodore 30. Okt 2008

Ubuntu hat nen Papierkorb aufm Desktop, sowas hatte ich schon Mitte der 80er in GeOS...

CyberMob 30. Okt 2008

Denkt mal scharf nach. Laut faz.net ist der Dax (also das Vertrauen der Geldgeber in die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Ob Vodafone dann LTE für Drittanbieter...

    Der_aKKe | 22:41

  2. Re: 17 Jahre??

    JTR | 22:39

  3. Re: Sidewinder 3D Pro please

    JTR | 22:34

  4. Re: Glaubst du, dass würde anderswo anders ablaufen?

    ChMu | 22:30

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    seriousssam | 22:22


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel