Abo
  • IT-Karriere:

OpenOffice.org 2.4.2 korrigiert Fehler

Voraussichtlich letzte 2.x-Version

Die neue Version 2.4.2 der freien Office-Suite OpenOffice.org beseitigt einige Fehler und Sicherheitslücken, fügt dem Paket aber keine neuen Funktionen hinzu. Voraussichtlich ist es das letzte Update für die 2er-Serie der Software.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenOffice.org 2.4.2 enthält ausschließlich Fehlerkorrekturen, aber keine neuen Funktionen. So wurde ein Fehler behoben, der beim Kopieren einer Webseite in OpenOffice.org dazu führte, dass das Programm hängen blieb. Auch soll die Textverarbeitung nicht mehr abstürzen, wenn Dokumente an einen Lexmark-Drucker geschickt werden. Die Tabellenkalkulation soll nicht mehr abstürzen, wenn eine SXC-Datei geöffnet wird, die mit OpenOffice.org 3.0 Beta 2 abgespeichert wurde.

Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, Ismaning
  2. BWI GmbH, Hilden

Auch Sicherheitslücken schließt die neue Version. So konnte zuvor mit EMF- und WMF-Dateien Schadcode eingeschleust und in der Folge ein Heap Overflow verursacht werden.

Näheres findet sich im OpenOffice.org-Wiki. Die englische Version ist ab sofort unter openoffice.org verfügbar. Die deutsche Fassung soll im Laufe der Woche unter de.openfoffice.org bereitgestellt werden.

Voraussichtlich ist es das letzte Update für die Version 2.x. Anfang Oktober 2008 hatte das Projekt OpenOffice.org 3.0 veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 39,99€
  3. (-79%) 12,50€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)

RHCA 04. Nov 2008

Bitte beachten Sie unsere Forums-Richtlinien.

fbt 31. Okt 2008

Bei mir hatte sich gleich der ganze Rechner aufgehangen weil Lexmark Drucker ala "Sie...

fbt 31. Okt 2008

Nicht jeder will sich an ein neues Design und die neuen Funktionen gewöhnen. Admins...

ddd 30. Okt 2008

Hallo, bin zwar selbst außenstehend, lese jedoch regelmäßig auf der DEV-Liste des OOo...

Robert3023 30. Okt 2008

Man sagte mir ohnehin, Win98SE sei nicht mehr zeitgemäß ...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /