Abo
  • Services:

Seam Carving kostenlos: Bilder schlau verkleinern

Seam Carving GUI für Windows und MacOS X

Der Bildskalierungsalgorithmus "Seam Carving" entfernt einzelne Pixel aus einem Bild, so dass sich Proportionen nicht ändern. Damit sollen sich sogar Quer- und Längsformat tauschen lassen, ohne dass Proportionen und Formen relevanter Bildinhalte angetastet werden. Mit Seam Carving GUI steht eine freie Benutzeroberfläche für Windows und MacOS X zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Seam Carving GUI
Seam Carving GUI
Die Bildverarbeitungssoftware kann abhängig vom Bildinhalt Skalierungen vornehmen, um beispielsweise aus einem Hoch- ein Breitformatbild zu berechnen, ohne dass dem Betrachter die Bildverzerrung auffällt. Das Programm versucht, verzichtbare Bildbereiche zu stauchen oder zu dehnen und wichtige Segmente zu schonen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Entwickelt wurde Seam Carving von Shai Avidan und Ariel Shamir. Eine freie Implementierung des Bildskalierungsalgorithmus namens CAIR (Content Aware Image Resizer) wurde nun in ein Frontend gegossen, mit dem auch Fotografen arbeiten können.

Mit dem Seam Carving GUI wird zunächst das gewünschte Bild im Format BMP, JPEG oder PNG geöffnet. Mit einem Pinsel lassen sich die Bereiche markieren, die unbedingt erhalten werden sollen wie beispielsweise Personen. Danach wird im einfachen Fall nur noch die gewünschte Bildgröße in Pixeln angegeben und der Rechenprozess wird durchgeführt. Auf Wunsch wird die Maske mit einer transparenten PNG-Datei hinzugefügt und muss damit nicht innerhalb von Seam Carving GUI erstellt werden.

Komplexe Bilder oder Markierungen, die sich über die gesamte Länge oder Breite des Bildes erstrecken, können zu fehlerhaften Ergebnissen führen. Je nach Bildgröße und Komplexität dauert es mehrere Minuten, bis das Ergebnis betrachtet werden kann. Eine Voransicht existiert leider nicht.

Das Seam Carving GUI ist kostenlos und ist mit einer englischsprachigen Oberfläche ausgestattet. Das Programm steht unter der GPLv2 kann unter code.google.com heruntergeladen werden. Es steht sowohl für Windows als auch MacOS X kompiliert zur Verfügung. Der Quellcode liegt ebenfalls vor.

In einem kurzen Test von Golem.de zeigte sich das Programm recht langsam: Ein 10-Megapixelbild zu berechnen dauerte fast 12 Minuten. Dafür war das Ergebnis umso beeindruckender.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 9,95€
  3. 45,99€ Release 04.12.
  4. 9,95€

jaja! 31. Okt 2008

schon seit ewigkeiten gibt es das "liquid rescale" plugin für gimp. natürlich kostenlos...

Timmey 30. Okt 2008

http://www.adobe.com/de/products/photoshop/photoshopextended/features/?view=topnew jap...

Fesel 29. Okt 2008

rsizr.com

Raven 29. Okt 2008

Du kannst ImageMagick nutzen: http://www.imagemagick.org/script/command-line-options.php...

:-) 29. Okt 2008

Eine Frau und ein Mann stehen sich (mit Zwischenraum) gegenüber. Körperkontakt nur an...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /