Abo
  • IT-Karriere:

Seam Carving kostenlos: Bilder schlau verkleinern

Seam Carving GUI für Windows und MacOS X

Der Bildskalierungsalgorithmus "Seam Carving" entfernt einzelne Pixel aus einem Bild, so dass sich Proportionen nicht ändern. Damit sollen sich sogar Quer- und Längsformat tauschen lassen, ohne dass Proportionen und Formen relevanter Bildinhalte angetastet werden. Mit Seam Carving GUI steht eine freie Benutzeroberfläche für Windows und MacOS X zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Seam Carving GUI
Seam Carving GUI
Die Bildverarbeitungssoftware kann abhängig vom Bildinhalt Skalierungen vornehmen, um beispielsweise aus einem Hoch- ein Breitformatbild zu berechnen, ohne dass dem Betrachter die Bildverzerrung auffällt. Das Programm versucht, verzichtbare Bildbereiche zu stauchen oder zu dehnen und wichtige Segmente zu schonen.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. BWI GmbH, München

Entwickelt wurde Seam Carving von Shai Avidan und Ariel Shamir. Eine freie Implementierung des Bildskalierungsalgorithmus namens CAIR (Content Aware Image Resizer) wurde nun in ein Frontend gegossen, mit dem auch Fotografen arbeiten können.

Mit dem Seam Carving GUI wird zunächst das gewünschte Bild im Format BMP, JPEG oder PNG geöffnet. Mit einem Pinsel lassen sich die Bereiche markieren, die unbedingt erhalten werden sollen wie beispielsweise Personen. Danach wird im einfachen Fall nur noch die gewünschte Bildgröße in Pixeln angegeben und der Rechenprozess wird durchgeführt. Auf Wunsch wird die Maske mit einer transparenten PNG-Datei hinzugefügt und muss damit nicht innerhalb von Seam Carving GUI erstellt werden.

Komplexe Bilder oder Markierungen, die sich über die gesamte Länge oder Breite des Bildes erstrecken, können zu fehlerhaften Ergebnissen führen. Je nach Bildgröße und Komplexität dauert es mehrere Minuten, bis das Ergebnis betrachtet werden kann. Eine Voransicht existiert leider nicht.

Das Seam Carving GUI ist kostenlos und ist mit einer englischsprachigen Oberfläche ausgestattet. Das Programm steht unter der GPLv2 kann unter code.google.com heruntergeladen werden. Es steht sowohl für Windows als auch MacOS X kompiliert zur Verfügung. Der Quellcode liegt ebenfalls vor.

In einem kurzen Test von Golem.de zeigte sich das Programm recht langsam: Ein 10-Megapixelbild zu berechnen dauerte fast 12 Minuten. Dafür war das Ergebnis umso beeindruckender.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. 50,99€
  3. 2,19€
  4. (-88%) 3,50€

jaja! 31. Okt 2008

schon seit ewigkeiten gibt es das "liquid rescale" plugin für gimp. natürlich kostenlos...

Timmey 30. Okt 2008

http://www.adobe.com/de/products/photoshop/photoshopextended/features/?view=topnew jap...

Fesel 29. Okt 2008

rsizr.com

Raven 29. Okt 2008

Du kannst ImageMagick nutzen: http://www.imagemagick.org/script/command-line-options.php...

:-) 29. Okt 2008

Eine Frau und ein Mann stehen sich (mit Zwischenraum) gegenüber. Körperkontakt nur an...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      •  /