• IT-Karriere:
  • Services:

30 Zoll großes Display mit Bildkalibrierung ohne PC

NEC SpectraView 3090 für farbkritische Anwendungen

NEC hat mit dem SpectraView 3090 einen 30 Zoll-Bildschirm mit H-IPS-Panel vorgestellt. Damit sollen selbst bei extremen Blickwinkeln keine Farbverfälschungen auftreten. Das Display ist vornehmlich für Fotografen und Grafiker gemacht und erreicht eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 30-Zöller ist mit einer Hardware-Kalibrierung ausgerüstet und erlaubt nach Herstellerangaben Einblickwinkel bis zu 178 Grad horizontal und vertikal. Das Panel deckt 102 Prozent des NTSC- sowie 107 Prozent des AdobeRGB- Farbraums ab.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Die Reaktionszeit beläuft sich auf sechs Millisekunden für den Grauwechsel, während für den Wechsel von Schwarz nach Weiß zwölf Millisekunden benötigt werden. Das Kontrastverhältnis liegt bei 1.000:1 und die Helligkeit bei 350 Candela pro Quadratmeter.

Der NEC SpectraView 3090 kann ohne zwischengeschalteten PC kalibriert werden. Dazu wird der Sensor EyeOne Display 2 an den USB-Anschluss des Displays gesteckt. Der Sensor justiert die Luminanz, Farbtemperatur und die Gammakurve auf die im On-Screen-Menü ausgewählten Werte. Für die Einstellung des Weißpunktes stehen mehrere Werte zur Auswahl, bei der Kalibrierung der Gammakurve wird die charakteristische Gammakurve des Panels gemessen und direkt in der Hardware des Monitors korrigiert.

Im Lieferumfang für die Displaykalibrierung über den PC wird NEC SpectraView Profiler 4.1 mitgeliefert. Das Programm ermöglicht unter anderem die Erstellung unterschiedliche Kalibrierungsprofile.

Das Display kann um maximal 35 Grad geneigt und in seiner Höhe um bis zu 190 mm vertikal verstellt und hochkant gedreht werden. Der NEC SpectraView 3090 ist mit einem DVI-D- und einem DVI-I-Anschluss mit HDCP ausgerüstet.

Der NEC SpectraView 3090 soll ab sofort für rund 3.650 Euro im Handel sein. Zum Lieferumfang gehört die Software SpectraView Profiler 4.1, Anschlusskabel sowie eine Blendschutzhaube. Das Kalibrierungsgerät muss separat erworben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. 8,50€
  3. gratis

:-) 29. Okt 2008

Ein Scanner hat eine eigene Lichtquelle, weiterhin arbeitet er nicht mit 24 Bit (oftmals...

CyberMob 29. Okt 2008

Ich will 56-Bit Graustufen. CMYK und RGB sind out. Zumal sich Binär auch CMYK in schwarz...

mha9172 29. Okt 2008

Die Kalibrierung muss regelmäßig neu gemacht werden, im Profi-Umfeld sogar täglich...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
    Covid-19
    So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

    Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
    Ein Bericht von Boris Mayer

    1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
    2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
    3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

      •  /