Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft Office kommt in den Browser

Neue Office-Generation enthält Office Web Applikationen

Microsoft hat einen Ausblick auf die nächste Generation von Office gegeben. Diese wird sogenannte Office Web Applikationen mitbringen. Das sind vereinfachte Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote, die im Browser laufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Word als Office Web Applikation
Word als Office Web Applikation
Die nächste Office-Generation wird es Nutzern erlauben, ihre Dokumente im Browser zu bearbeiten, auch wenn sie nicht am heimischen PC sitzen. Zudem sollen auf diesem Weg mehrere Nutzer an Dokumenten arbeiten können.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Kiel, Hamburg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Mit der Einführung der Office-Web-Applikationen verknüpft Microsoft seine Office-Suite noch stärker mit passenden Diensten, denn die eigenen Dokumente werden über Microsofts Dienst Office Live werbefinanziert zur Verfügung stehen.

 

OneNote als Office Web Applikation
OneNote als Office Web Applikation
Unternehmen können die Office-Web-Applikationen zudem im Rahmen eines Abo-Modells und den existierenden Volumen-Lizenzprogrammen nutzen. Die Web-Ausgabe wird dabei nicht an Microsofts Internet Explorer geknüpft sein, die Anwendungen sollen auch in Firefox und Safari laufen.

Ausgewählten Nutzern will Microsoft noch in diesem Jahr eine Vorschau auf die Office Web Applikationen im Rahmen einer Technical Preview gewähren. Alle anderen müssen auf eine Betaversion warten, für die Microsoft noch keinen Termin genannt hat. Voranmeldungen sind unter workspace.officelive.com möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 144,90€ + Versand
  3. 429,00€
  4. 349,00€

asdfqwer 29. Okt 2008

signed, mich nervt diese "alles muss ins web und übers web verfügbar sein"-tuerei auch...

laZee 29. Okt 2008

Ein Stück, ja. Aber Google setzt vollständig auf "alles bei uns", während MS dir die...

MacKotz 29. Okt 2008

Komisch. Deine Firma möchte ihre Buchhaltung und ihre Bilanzierung sowie Forschung und...

Herr Gott 29. Okt 2008

Moah ich kann das echt nicht mit ansehen. Das läuft in Silverlight. Und Silverlight ist...

Der Kaiser 29. Okt 2008

Sind nicht die einzigen, Adobe mit Flash geht Microsoft auch auf den Sack..


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /