Dells atombetriebener Thin-Client

OptiPlex FX160 und weitere Bürorechner

Computerhersteller Dell hat vier zwar nicht hübsche, aber als stromsparend beworbene Arbeitsplatzrechner der Optiplex-Reihe vorgestellt. Darunter ist auch der erste Thin-Client-PC in Dells Firmengeschichte.

Artikel veröffentlicht am ,

OptiPlex FX160
OptiPlex FX160
Dells Topmodell unter den vier neuen Desktop-PCs für den Geschäftsalltag ist der OptiPlex 960 mit vPro-Unterstützung. Der mit Prozessoren vom Typ Core 2 Duo oder Core 2 Quad bestückte Rechner soll den Energieverbrauch gegenüber bisherigen OptiPlex-Modellen um bis zu 43 Prozent senken. Gegen Aufpreis kann der Geräuschpegel des Optiplex 960 mittels "QuietKit" um rund 60 Prozent gesenkt werden, so Dell. Die Option lässt sich derzeit aber im Onlineshop des Herstellers nicht entdecken. Preislich geht es ab 649 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer los.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  2. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
Detailsuche

Ebenfalls neu sind die OptiPlex-Serien 360 (ab 409 Euro) und 760 (ab 529 Euro). Vor allem bei letzterer verspricht Dell einen im Vergleich zu HP- und Lenovo-Systemen geringeren Service- und Wartungsaufwand zur Kostensenkung.

Der OptiPlex FX160 schließlich ist Dells erster Thin-Client, der für einfache Anwendungen und Arbeitslasten entwickelt wurde. Intels Atom-Prozessor soll für geringen Stromverbrauch sorgen. Das Netzteil ist ins Gehäuse integriert. Einen Preis hat Dell hier zwar noch nicht genannt, die Auslieferung soll aber bald beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


strahli ;) 30. Okt 2008

Warum nich, so n RTG/STG (radioisotoe thermal generator) ist sicher ("Die Renten sind...

Wikifan 30. Okt 2008

Ist dir da ne 0 zuviel reingerutscht? ;-)

blork42 30. Okt 2008

hä ? Selber falsch gemacht: Atom-betrieben ... Eigennamen bleiben immer groß. Das ist...

fokka 29. Okt 2008

wahnsinnig??? das ist allgemeinbildung!!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /