SmoothHD von Microsoft und Akamai

Dienst von Akamai setzt auf IIS7.0 und Silverlight

Microsoft und Akamai wollen zusammen eine Lösung für Streaming von HD-Inhalten über HTTP anbieten, die auf offenen Standards basiert. Die Videoqualität soll angepasst werden, je nachdem, über welche Bandbreite der Nutzer verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Akamai wird einen Dienst für das sogenannte Smooth Streaming auf Basis des Windows Server 2008 anbieten und die Daten via HTTP ausliefern. Auf Clientseite setzten die beiden auf Microsoft Silverlight. Basis für den Dienst ist Microsofts Internet Information Services 7.0 (IIS7.0), der dafür sorgen soll, dass hochauflösende Videos direkt ohne vorheriges Puffern starten. Dazu wird die Bandbreite des Videostreams in Echtzeit an die auf Seiten des Nutzers verfügbare Bandbreite angepasst.

Ausgeliefert werden die Daten per HTTP über Akamais weltweites Content Delivery Network (CDN). Den Dienst nennt Akamai "AdaptiveEdge Streaming for Microsoft Silverlight" und will ihn ab Anfang 2009 anbieten. Wer den Dienst schon heute testen will, kann dies smoothHD.com tun, vorausgesetzt Microsofts Silverlight ist installiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SkyBeam 29. Okt 2008

Offenbar gibt es diese eben nicht. Habe nochmals versucht mit der 64-bit Version des IE...

fokka 29. Okt 2008

das is nice!!! umschalten während betrieb, ohne ruckler hochqualitative vidz, ned schlecht!

fokka 29. Okt 2008

mein gott, in zeiten von quadcores sollte das doch jetzt kein ko kriterium sein. auf nem...

Angel 29. Okt 2008

Bei den Websites zwar nicht, aber wenigstens bei den Browsern. Bis auf den IE unterstützt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /