Sonos' ZonePlayer mit Last.fm und iPhone-Steuerung

Neue Firmware 2.70 und kostenlose Software für iPhone und ipod Touch

Sonos hat den Musikdienst Last.fm für seinen ZonePlayer entdeckt und lädt zum Scrobbling ohne Computer ein. Die Steuerung der auf Mehrraum-Beschallung ausgelegten Netzwerk-Audioplayer ist außerdem nicht mehr nur mit Controller oder Computer möglich, sondern auch kostenlos über iPhone und iPod Touch.

Artikel veröffentlicht am ,

Sonos-Firmware 2.7
Sonos-Firmware 2.7
Die von Sonos für alte und neue ZonePlayer-Modelle veröffentlichte Firmware mit der Versionsnummer 2.70 steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Dabei gilt es, sowohl die einzelnen ZonePlayer als auch den Controller sowie die alternativ zur Steuerung nutzbare Windows- oder Mac-Software zu aktualisieren. Passend dazu gibt es eine iPhone- und iPod-Touch-Anwendung zur ZonePlayer-Steuerung, die ebenfalls kostenlos angeboten wird.

Inhalt:
  1. Sonos' ZonePlayer mit Last.fm und iPhone-Steuerung
  2. Sonos' ZonePlayer mit Last.fm und iPhone-Steuerung

Nach der Installation der neuen Firmware präsentiert sich dem Nutzer eine deutlich umfangreichere und besser gepflegte Liste von Internet-Radiostationen - insgesamt rund 15.000 davon sollen sortiert in der Datenbank stehen. Damit die regionalen und in der Regel auch ins Internet streamenden Radiostationen leichter gefunden werden, gibt es eine neue Option zur Eingabe des eigenen Standorts. Allerdings funktionierte das im kurzen Test bei Golem.de noch nicht hundertprozentig. Das Hamburger Alsterradio beispielsweise ist über Kurzwelle sonst in Berlin nicht zu empfangen. Dennoch erfüllt die "Lokalradio" genannte Funktion ihren Zweck recht gut.

Sonos-Firmware 2.7 mit Last.fm
Sonos-Firmware 2.7 mit Last.fm
Der direkte Zugriff auf Napster war mit den ZonePlayern bereits möglich. Nun ermöglicht Sonos seinem Mehrraum-Beschallungssystem den Zugang zu Last.fm. Dabei ist der Hersteller aber Nachzügler, denn früher dran waren die Netzwerk-Audioplayer aus Logitechs Squeezebox-Serie und private Entwickler haben auch Terratecs Noxon iRadio und die SoundBridge von Roku/Pinnacle weitgehend Last.fm-tauglich gemacht.

Bei Last.fm lassen sich Lieblingskünstler auswählen, deren Lieder kostenlos anhören, ähnliche Musik wird empfohlen, anhand von Stichwörtern (Tags) können eigene Radiosender anlegelegt werden und es ist möglich, auf bereits existierende Tag-Radiosender zuzugreifen. Gefallen oder missfallen soeben abspielende Lieder, können sie mittels Scrobbling entsprechend eingestuft werden. Das ist nicht nur am PC, sondern auch über die untere Tastenleiste am Sonos-Controller und die neue Anwendung für iPhone und iPod Touch möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sonos' ZonePlayer mit Last.fm und iPhone-Steuerung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


PG 11. Feb 2009

Läuft die Musi da dann auch in allen Räumen _wirklich_ synchron?

siber 28. Okt 2008

Das tönt ja richtig gut. Vielen Dank für die Impressionen. Ich werde mich mit Sonos wohl...

Nath 28. Okt 2008

Das Gerät liest sich schon interessant, ist aber glaube ich nicht ganz das, was ich...

Andreas Heitmann 28. Okt 2008

Nur bei IT-Tussis, die krampfhaft versuchen zu ignorieren, was der Rest der Welt schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /