Abo
  • IT-Karriere:

IBM will Datenbanken beschleunigen

Universal Database Cache soll fast jede relationale Datenbank schneller machen

Mit dem SolidDB Universal Cache will IBM nahezu jede relationale Datenbank schneller machen. Dabei nutzt IBM die relationalen In-Memory-Datenbanken von Solid, die IBM mit dem Kauf des Unternehmen übernommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Der SolidDB Universal Cache soll neben IBMs eigener Datenbank DB2 und dem Informix Dynamic Server auch Microsofts SQL Server sowie Datenbanken von Oracle und Sybase beschleunigen. IBM verspricht eine bis zu zehn Mal höhere Leistung.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Der Geschwindigkeitszuwachs resultiert vor allem daraus, das SolidDB alle Daten im Speicher hält, was Zugriffe schneller macht, als wenn diese erst von der Festplatte gelesen werden müssen. Um bestehende Datenbanken zu beschleunigen, wird SolidDB in diese integriert.

Der IBM SolidDB 6.3 Universal Cache soll ab Dezember 2008 für DB2, IDS, Oracle und Sybase zu haben sein. Unterstützung für den Microsoft SQL Server soll im ersten Quartal 2009 folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,72€
  3. 32,99€
  4. 50,99€

Jochen... 28. Okt 2008

2nd Level Caches können unnötige Kopieraktionen vermeiden helfen. Auch Einsatz eines...

ich auch mal 28. Okt 2008

Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /