• IT-Karriere:
  • Services:

22 Zoll großes Display mit Farbkalibrierung von NEC

NEC P221W mit S-PVA-Panel

NEC hat mit dem P221W ein Display vorgestellt, das vor allem Grafiker und Fotografen begeistern soll. Das 22 Zoll große Breitbild-Display ist mit einem S-PVA-Panel ausgestattet und kann optional mit einem Hardware-Kalibrierungssensor erworben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das NEC P221W erreicht eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln und soll eine 96prozentige Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums erzielen. Intern arbeitet das Display mit eine 10-Bit-Lookup-Tabelle (LUT).

Stellenmarkt
  1. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  2. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück

Ein Helligkeitssensor kann die Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Umgebung anpassen. Das Kontrastverhältnis des Displays gibt NEC mit 1.000:1 an und die Helligkeit soll sich auf 300 Candela pro Quadratmeter belaufen. Die Reaktionsgeschwindigkeit dürfte Spieler indes abschrecken. Sie liegt bei 16 Millisekunden.

Die Betrachtungwinkel liegen bei 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Neben einem VGA-Eingang ist auch ein DVI-Anschluss vorhanden. Der Standfuß ermöglicht nicht nur eine Neigung und Senkung sondern auch die Drehung um 90 Grad, womit das Panel hochkant gestellt wird. Optional ist eine Lautsprecherleiste im Angebot, die unter dem Display befestigt wird.

Das "SpectraViewII Color Calibration Kit" dient der Farbfeinabstimmung und basiert auf dem Gerät X-Rite iOne Display v2. Die Farbkalibrierungshardware kostet 375 US-Dollar, das NEC P221W selbst soll ab Dezember 2008 für rund 640 US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

adba 29. Okt 2008

Viele Dank für euere informativen Ausführungen. Ich habe ein HP LP2475w und der hat...

fuzzy 29. Okt 2008

Schimpft sich Overdrive, zumindest bei Eizo. Dabei wird so ungefähr das nächste Bild...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
    Kryptographie
    Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

    Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
    2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
    3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

      •  /