Abo
  • IT-Karriere:

22 Zoll großes Display mit Farbkalibrierung von NEC

NEC P221W mit S-PVA-Panel

NEC hat mit dem P221W ein Display vorgestellt, das vor allem Grafiker und Fotografen begeistern soll. Das 22 Zoll große Breitbild-Display ist mit einem S-PVA-Panel ausgestattet und kann optional mit einem Hardware-Kalibrierungssensor erworben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das NEC P221W erreicht eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln und soll eine 96prozentige Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums erzielen. Intern arbeitet das Display mit eine 10-Bit-Lookup-Tabelle (LUT).

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Ein Helligkeitssensor kann die Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Umgebung anpassen. Das Kontrastverhältnis des Displays gibt NEC mit 1.000:1 an und die Helligkeit soll sich auf 300 Candela pro Quadratmeter belaufen. Die Reaktionsgeschwindigkeit dürfte Spieler indes abschrecken. Sie liegt bei 16 Millisekunden.

Die Betrachtungwinkel liegen bei 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Neben einem VGA-Eingang ist auch ein DVI-Anschluss vorhanden. Der Standfuß ermöglicht nicht nur eine Neigung und Senkung sondern auch die Drehung um 90 Grad, womit das Panel hochkant gestellt wird. Optional ist eine Lautsprecherleiste im Angebot, die unter dem Display befestigt wird.

Das "SpectraViewII Color Calibration Kit" dient der Farbfeinabstimmung und basiert auf dem Gerät X-Rite iOne Display v2. Die Farbkalibrierungshardware kostet 375 US-Dollar, das NEC P221W selbst soll ab Dezember 2008 für rund 640 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

adba 29. Okt 2008

Viele Dank für euere informativen Ausführungen. Ich habe ein HP LP2475w und der hat...

fuzzy 29. Okt 2008

Schimpft sich Overdrive, zumindest bei Eizo. Dabei wird so ungefähr das nächste Bild...


Folgen Sie uns
       


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
    Mobile Payment
    Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

    Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
    Von Sabine T. Ruh


        •  /