Abo
  • Services:

Deutsche Onlinewerbung wächst

Plus von 44,4 Prozent in den ersten drei Quartalen

Die Umsätze mit Online-Werbung sind in Deutschland stark gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr kletterten die Nettoumsätze mit Onlinewerbung in den ersten drei Quartalen um 44,4 Prozent auf insgesamt 1,4 Milliarden Euro. Im Vergleichzeitraum 2007 lag der Umsatz mit grafischer Onlinewerbung noch bei 976 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch wenn sie von vielen Nutzern nicht geliebt wird: Werbung sichert für den Nutzer kostenlose Internetangebote. In Deutschland hat diese Werbegattung ungeachtet allgemein sinkender Werbeausgaben nach wie vor Konjunktur.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Laut einer Studie von Thomson Media Control sind die Hauptwerbetreibenden online vor allem Telekommunikationsanbieter und Internetplattformen selbst. Diese Gruppe investierte von Januar bis September 2008 knapp 370 Millionen Euro in Werbung - das ist ein Zuwachs von 66 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgen Handels- und Versandhäuser, die Werbung im Wert von 255 Millionen Euro schalteten, was einem Anstieg von 37,2 Prozent entspricht. Erst danach folgen Banken und Finanzdienstleister (40,2 Prozent Zuwachs), Medien und Entertainmentanbieter (+ 24,9 Prozent) sowie die Autobranche (+ 10,4 Prozent).

Wertmäßig folgt danach der Dienstleistungsbereich. Er investierte zwar nur 91,5 Millionen Euro in Onlinewerbung, verzeichnete allerdings mit 88 Prozent den größten prozentualen Zuwachs.

"Nach einem Wachstumsschub im Jahr 2007 hat die rasante Entwicklung angehalten. Der Onlinewerbemarkt wird weiter zulegen, auch weil die werbetreibende Wirtschaft ihre Marketingbudgets ins Internet umschichtet", sagt Bitkom-Präsident Scheer.

In der Erhebung von Thomson Media Control sind Suchwortmarketing und Affiliatemarketing nicht eingeschlossen. Die genannten Beträge sind hochgerechnete Nettoumsätze, bei denen die geschätzten Rabatte und Agenturprovisionen abgezogen wurden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

nette Rosette 28. Okt 2008

,die es nicht nutzen. Also alle anderen.

Tantalus 28. Okt 2008

lol, wie bist Du denn drauf? Hast Du schon mal 'ne Internetwerbung gesehen, auf der...


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
    Gemini PDA im Test
    2004 ist nicht 2018

    Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
    Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

    1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
    2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
    3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

      •  /