Abo
  • IT-Karriere:

EU startet Programm "Sicheres Internet"

Jugendschutz und Bekämpfung illegaler Inhalte

Das Europäische Parlament hat ein neues Programm "Sicheres Internet" beschlossen, das im Jahr 2009 starten und bis 2013 laufen soll. Ziel ist der bessere Schutz Jugendlicher vor sexuellem Missbrauch und Mobbing im Internet. Außerdem sollen illegale Onlineinhalte bekämpft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Sicheres Internet" schließt an den Vorläufer aus dem Jahr 2005 an, der Ende 2008 zu Ende geht. In das neue Programm, das von 2009 bis 2013 läuft, sind auch Web-2.0-Dienste wie Social Networking aufgenommen worden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Hays AG, südliches Bayern

Kinder und Jugendliche seien bei der Nutzung von Web 2.0-Diensten neuen Risiken wie der Kontaktanbahnung in der Absicht von sexuellem Missbrauch ("Grooming") oder Mobbing im Internet, dem so genannten "Cyberbullying", ausgesetzt, erklärte Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft. "Die EU wird die notwendigen Maßnahmen koordinieren, um Kindern das nötige Wissen zu vermitteln und sie zu schützen."

Für das Programm stehen 55 Millionen Euro zur Verfügung. Der Etat soll nach Angaben der Kommission zu "48 Prozent für Sensibilisierungsmaßnahmen, zu 34 Prozent zur Bekämpfung illegaler Inhalte und schädlicher Verhaltensweisen, zu 10 Prozent für die Förderung eines sichereren Umfelds für die Internetnutzung und zu 8 Prozent zum Aufbau einer Wissensbasis verwendet werden".

Dazu gehört etwa die Schaffung oder Förderung von Einrichtungen, die Kinder, Lehrer und Eltern auf Risiken aufmerksam machen und Ratschläge zur gefahrlosen Internetnutzung geben, sowie von nationalen Anlaufstellen, bei denen illegale Inhalte und schädliches Verhalten, vor allem Grooming, gemeldet werden können. Schließlich will die EU europäische Forscher, die sich mit Jugendschutz im Internet beschäftigen, vernetzen, um eine "Wissensbasis zur Nutzung neuer Technologien und damit verbundener Risiken" zu schaffen.

Nachdem das Parlament das Programm, dessen Einrichtung die EU-Kommission im Februar 2008 vorgeschlagen hatte, gebilligt hat, muss nun noch der Rat der Europäischen Union zustimmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

ivorycuff 26. Okt 2010

Just thought I should take a second and say hi to everyone. Looking forward to the forum...

md (Golem.de) 28. Okt 2008

Danke, ist geändert! MDülffer

Udo Seiwert-Fauti 28. Okt 2008

Müssen Sie eigentlich ihr Nichtwissen in Sachen Europa so deutlich zeigen ? Ich bin mir...

derandere 28. Okt 2008

es gibt weit mehr illegale inhalte als die ach so phösen torrentseiten.

Itseme 28. Okt 2008

Aber muss es denn gleich zweimal passieren? Nach deiner Fehlerkorrektur könnte es ja...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /