• IT-Karriere:
  • Services:

Jobabbau bei Infineon: Hunderte nehmen Abfindungsangebote an

Proteste bei Qimonda in Dresden

600 Beschäftigte haben ihre Arbeitsplätze bei Infineon gegen Zahlung einer Abfindung aufgegeben. Arbeitsnehmervertreter beklagen, dabei sei Druck ausgeübt worden. In Dresden gab es bei der Konzerntochter Qimonda Proteste zum Schichtwechsel.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei dem Chiphersteller Infineon geht der Stellenabbau schneller voran als gedacht. Bis Ende September 2008 hätten sich über 600 Beschäftigte bereit erklärt, das Unternehmen gegen eine Abfindung zu verlassen, berichtet die Tageszeitung Die Welt. Infineon plant offiziell den Abbau bis Ende 2008 abzuschließen, wollte sich während des laufendes Prozesses aber nicht äußern. Arbeitnehmervertreter kritisierten gegenüber der Zeitung, einige Beschäftigte seien unter Druck gesetzt worden, die Firma zu verlassen.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Peter Bauer, der neue Chef des Halbleiterkonzern Infineons, hatte im Juni 2008 erklärt, im Unternehmen 3.000 Arbeitsplätze abbauen zu wollen.

Ein Vertrauensmann der Gewerkschaft bei Qimonda Dresden sagte Golem.de, dort würden 930 Arbeitsplätze abgebaut und teilweise verlagert. Gut 60 Betroffene hätten in der vergangenen Woche zum Schichtwechsel an zwei Tagen mit Transparenten und Kerzen protestiert. Für den heutigen Montag, den 27. Oktober 2008, sei eine weitere Aktion geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 11,99€
  4. 19,99

Exler 17. Nov 2008

Du vergisst, dass Infineon früher die Halbleiterabteilung von Siemens war, und manche...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /