SAP prüft Verkauf von Rechenzentrum für Mittelstandssoftware

Zweites Geschäftsmodell für "Business By Design" möglich

Der Hersteller von Unternehmenssoftware SAP prüft den Verkauf seines Rechenzentrums in der Gemeinde St. Leon Rot bei Walldorf. Das Zentrum dient dem Hosting der neuen Mittelstandssoftware Business By Design, deren Start sich weiter verzögern könnte.

Artikel veröffentlicht am ,

SAP verhandelt den Verkauf seines Hostingzentrums in St. Leon Roth bei Walldorf. "Die Gespräche sind schon weit gediehen", berichtet das Magazin Euro am Sonntag unter Berufung auf informierte Kreise. Gespräche würden mit British Telecom (BT) und der Deutschen-Telekom-Tochter T-Systems geführt.

Stellenmarkt
  1. Geoinformatiker / Vermessungsingenieur als Teamleiter (m/w/d) Stromnetze Projekt- & Qualitätssicherung
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. DevOps IT Admin (m/w/d)
    SONAX GmbH, Neuburg an der Donau
Detailsuche

Das Projekt für den Start der neuen, gehosteten Mittelstandssoftware Business By Design stößt zugleich weiter auf Schwierigkeiten. Vor dem Herbst 2009 sei ein breiter Start am Markt nicht zu erwarten. "Vorher wird das wohl nichts", so eine mit dem Entwicklungsstand vertraute Personen. Die Software läuft derzeit zu Testzwecken in einigen ausgewählten Unternehmen.

Laut Wirtschaftswoche soll es neben technischen Problemen Ängste bei potenziellen Business-By-Design-Kunden davor geben, SAP oder einem Dienstleister die Firmendaten zu überantworten. Deswegen sei ein weiteres Geschäftsmodell angedacht, bei dem die neue SAP-Software auf einem Appliance beim Kunden laufen soll, Support und Wartung erledigt SAP per Fernzugriff. "Darüber wird gegenwärtig nachgedacht", zitiert das Magazin einen namentlich nicht genannten SAP-Aufsichtsrat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PeterMuh3000 27. Okt 2008

SAP hat beim Mittelstand längst einen Fuß in der Tür. Business by Design ist nur ein...

Flashpoint 26. Okt 2008

So ein Quatsch. In St. Leon-Rot hat die SAP ihre Hauprechenzentren mit über 20.000...

stecherr 26. Okt 2008

olekk

Bernd Eckenfels 25. Okt 2008

Es ist kein Wunder wenn die Anwendung auf der einen Seite keine der von der ERP bekannten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /