SAP prüft Verkauf von Rechenzentrum für Mittelstandssoftware

Zweites Geschäftsmodell für "Business By Design" möglich

Der Hersteller von Unternehmenssoftware SAP prüft den Verkauf seines Rechenzentrums in der Gemeinde St. Leon Rot bei Walldorf. Das Zentrum dient dem Hosting der neuen Mittelstandssoftware Business By Design, deren Start sich weiter verzögern könnte.

Artikel veröffentlicht am ,

SAP verhandelt den Verkauf seines Hostingzentrums in St. Leon Roth bei Walldorf. "Die Gespräche sind schon weit gediehen", berichtet das Magazin Euro am Sonntag unter Berufung auf informierte Kreise. Gespräche würden mit British Telecom (BT) und der Deutschen-Telekom-Tochter T-Systems geführt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) AI Engineer (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching / München
  2. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
Detailsuche

Das Projekt für den Start der neuen, gehosteten Mittelstandssoftware Business By Design stößt zugleich weiter auf Schwierigkeiten. Vor dem Herbst 2009 sei ein breiter Start am Markt nicht zu erwarten. "Vorher wird das wohl nichts", so eine mit dem Entwicklungsstand vertraute Personen. Die Software läuft derzeit zu Testzwecken in einigen ausgewählten Unternehmen.

Laut Wirtschaftswoche soll es neben technischen Problemen Ängste bei potenziellen Business-By-Design-Kunden davor geben, SAP oder einem Dienstleister die Firmendaten zu überantworten. Deswegen sei ein weiteres Geschäftsmodell angedacht, bei dem die neue SAP-Software auf einem Appliance beim Kunden laufen soll, Support und Wartung erledigt SAP per Fernzugriff. "Darüber wird gegenwärtig nachgedacht", zitiert das Magazin einen namentlich nicht genannten SAP-Aufsichtsrat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

PeterMuh3000 27. Okt 2008

SAP hat beim Mittelstand längst einen Fuß in der Tür. Business by Design ist nur ein...

Flashpoint 26. Okt 2008

So ein Quatsch. In St. Leon-Rot hat die SAP ihre Hauprechenzentren mit über 20.000...

stecherr 26. Okt 2008

olekk

Bernd Eckenfels 25. Okt 2008

Es ist kein Wunder wenn die Anwendung auf der einen Seite keine der von der ERP bekannten...

Ahschhaare 25. Okt 2008

Katastrophe! Dietmar Hopp hat soeben seine Fußballmannschaft TSV Hoffnungslos verkauft.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /