Abo
  • IT-Karriere:

Autodesk kauft Softimage

35 Millionen US-Dollar für Avids Geschäftsbereich Softimage

Avid verkauft seine 3D-Software Softimage an Autodesk, die unter anderem mit "3ds max" selbst in diesem Bereich tätig sind. Autodesk zahlt rund 35 Millionen US-Dollar für die Avid-Sparte Softimage.

Artikel veröffentlicht am ,

Softimage wurde 1986 von Daniel Langlois gegründet und entwickelt eine 3D-Software für Film, Fernsehen und Spiele. Das Top-Produkt Softimage XSI wird unter anderem von Digital Domain, Ubisoft, Sega, Capcom, Animal Logic und The Mill eingesetzt.

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Autodesk will mit den Softimage-Produkten sein Portfolio ergänzen, vor allem im Bereich Spiele. Softimage soll in den Autodesk-Bereich Media & Entertainment integriert werden, um an einer neuen Generation von interaktiven Echtzeit-3D-Authoring-Werkzeugen mitzuarbeiten.

Die wesentlichen Produkte von Softimage will Autodesk auch nach der Übernahme weiterhin verkaufen, andere in die eigenen Produkte integrieren. Im einzelnen sollen Softimage XSI, Face Robot, Cat und Crosswalk weiterentwickelt werden. Details dazu finden sich unter autodesk.com/softimage.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

Sven_L 28. Okt 2008

Adobe und 3d??? Man kann doch schon längst mit PS z.B. 3d Würfel erstellen ^^. Ich glaub...

Tapete1 25. Okt 2008

Weil die Sachen auf der Truespace Homepage so dermaßen shice und rückständig aussehen...

Hase1 25. Okt 2008

Bin ich froh, daß wir auf Microstation arbeiten.


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /