Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Far Cry 2 - Krieg in Afrika

Ego-Shooter von Ubisoft mit Action auf dem schwarzen Kontinent

Ein Drecksloch mitten in Afrika, runtergekommene Söldner und Soldatenbanden, sinnlose Gewalt: Im Ego-Shooter Far Cry 2 verschlägt es den Spieler in das düstere Herz des schwarzen Kontinents. Inmitten eines grafisch spektakulär inszenierten Kampfgebiets offenbart der Titel für PC, Xbox 360 und Playstation 3 neben beinharter Action auch einige Design-Schnitzer.

Artikel veröffentlicht am ,

Far Cry 2 (Windows-PC, Xbox 360, PS3)
Far Cry 2 (Windows-PC, Xbox 360, PS3)
Irgendwo in Afrika: Zivilisten flüchten aus dem unbekannten Land, in dem der Spieler ankommt. Baumbewachsene Hügel, idyllische Flüsse und Seen - eigentlich eine Traumlandschaft. Aber in Far Cry 2 herrscht dort nackte Gewalt. Rivalisierende Banden liefern sich einen unerbittlichen, sinnentleerten Kampf, im Hintergrund zieht ein korrupter König noch an einigen Fäden. Aber der eigentliche Herrscher ist längst jemand anders: der sogenannte Schakal, ein mysteriöser Waffenhändler, der Kampfgeräte an jeden liefert, der bezahlen kann - und der aus irgendwelchen Gründen seltsam günstige Preise verlangt. Der Spieler soll ihm das Handwerk legen, und zwar als einer von neun Söldnern, für die er sich vor Start der Kampagne entscheidet, und die allesamt keine Heiligen sind: ehemalige IRA-Kämpfer, UCK-Soldaten, Schmuggler und Banditen.

 

Der geplante schnelle Coup misslingt: Kurz nach der Ankunft in Afrika fällt der Spieler krankheitsbedingt aus - die Malaria schlägt zu. Und nach ein paar weiteren Verwicklungen steht der Spieler bald mutterseelenallein an einem der gefährlichsten Orte der Welt, befindet sich ganz unten innerhalb der Söldner-Hühnerleiter - und das eigentliche Abenteuer beginnt. Die Umgebung von Far Cry 2 ist in zwei riesige, relativ quadratische Gebiete eingeteilt, in denen der Spieler sich frei bewegt. Erst ist er im nördlichen Sektor mit der zentralen Siedlung Pala unterwegs, später auch im "Southern District" mit Mosate Selao in der Mitte.

Far Cry 2
Far Cry 2
Beide Abschnitte bestehen aus einer Vielzahl von Landschaftstypen, die zwar enger beieinander liegen als in der Wirklichkeit, aber trotzdem für eine extrem glaubwürdige Atmosphäre sorgen: Der Spieler rumpelt per Jeep durch dichte Wälder, er fährt im Boot durch enge Flusstäler, erkundet sandige Wüstendünen und lauschige Oasen. Abgesehen von den zentralen Orten gibt es Wellblechhütten, in denen kleinere Waffenhändler ihre Ware feilbieten, sowie mehr oder weniger stark bewachte Checkpoints an den Straßen. Für Übersicht sorgt eine sehr gut gemachte Karte, auf der die Einsatzgebiete und die Position des Spielers markiert sind.

Spieletest: Far Cry 2 - Krieg in Afrika 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 289€

GodsBoss 10. Sep 2010

Die Ironie (griechisch eironeía...

john2325490 19. Dez 2008

ach nee mich regts auch voll auf, man sagt nicht farbige sondern "scheiß- Nigga"

soeinquatsch 30. Okt 2008

Sorry, aber das ist Blödsinn! Natürlich ist die Karte eine Textur oder ein Bild, aber...

Corben 27. Okt 2008

Also lautet die Lösung kaufen und cracken? Wäre ja an sich mal gar nicht so...

Raupenkopierer 27. Okt 2008

Am idiotischsten daran ist ja dass man anscheinend (laut Artikel) das Spiel online...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /