Abo
  • Services:
Anzeige

Bill Gates gründet ein neues Start-up

bgC3 soll Menschen und Ideen zusammenbringen

Microsoft-Gründer Bill Gates baut ein eigenes Start-up auf. Über die Firma in Kirkland (Washington) ist bislang wenig bekannt. Wie drei IT-Journalisten aus der Region erfahren haben, ist das Büro in der Nähe von Gates Villa vollgestopft mit Microsoft-Hardware.

Bill Gates hat nur wenige Monate nach dem Ausscheiden bei Microsoft in aller Stille ein neues Unternehmen gegründet. Das berichten die IT-Journalisten Todd Bishop, Eric Engleman und John Cook in ihrem neuen Weblog TechFlash. Die Firma mit der Bezeichnung bgC3 ist nach offiziellem Bekunden eine Denkfabrik und soll nach Angaben eines Gates-Insiders keine eigenen unternehmerischen Ziele haben, sondern Überlegungen und Planungen von Gates zu Wissenschaft und Technik unterstützen und koordinieren. Auch die Gründung neuer Unternehmungen sei von dort aus möglich. Geplant seien 40 bis 60 Beschäftigte. Laut Besuchern soll die Firma voll mit Microsoft Hardware und Software sein, darunter auch ein Touchscreen Tischcomputer als Gästebuch.

Anzeige

Das Gates Start-up wurde im März 2008 unter der Bezeichnung Carillon Holdings gegründet und im Juli, zehn Tage nachdem Gates seinen regulären Job bei Microsoft aufgab, in "bgC3" umgetauft. Dabei könne "bg" für Bill Gates" stehen. "C" sei als Abkürzung für Katalysator (englisch: catalyst) gemeint, und bedeute, dass bei bgC3 Menschen und Ideen zusammenkommen. Das Logo der Firma ist beim US-Marken und Patentamt verzeichnet.

Bei seinem Abgang im Sommer 2008 hatte der fast 53jährige Gates erklärt, sich künftig ganz auf sein karitatives Engagement in seiner Stiftung und auf gelegentliche Projektarbeit für Microsoft konzentrieren zu wollen. Zu seinen Interessen gehören neben der Informatik die Bereiche Energie, Biotechnologie und Weltwirtschaft.

Zusammen mit seinem Freund und früheren Microsoft Chief Technology Officer Nathan Myhrvold und dessen Firma Intellectual Ventures soll er zudem bei der Erforschung von sauberer Kernenergie engagiert sein.


eye home zur Startseite
pennbruder 26. Okt 2008

wen interessiert der herstellungs-prozess? es geht ja wohl um den entwicklungsprozess...

Meh 25. Okt 2008

Windows: Schattenkopie gibts afaik schon sehr lange in der NT Serie, mitgeliefert, ohne...

K. Analwurst 25. Okt 2008

Stimmt, jetzt wo Bill sein gesamtes Vermögen in bgc versenkt hat, ist Microsoft auch...

Hallo ich 24. Okt 2008

„Geht dir dasselbe durch den Kopf wie mir, Bill?" „Ich glaub schon, Nathan, aber meinst...

Hallo ich 24. Okt 2008

„Geht dir dasselbe durch den Kopf wie mir, Bill?" „Ich glaub schon, Nathan, aber meinst...


MACNOTES.DE / 24. Okt 2008

Notizen vom 24. Oktober 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. FTI Touristik GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Milliarden-Übernahme

    Google kauft Smartphone-Geschäft von HTC

  2. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  3. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  4. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  5. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  6. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  7. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  8. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  9. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  10. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  3. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  4. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41

  5. Und am Ende bröselt der Kecks

    mxrd | 06:35


  1. 07:10

  2. 07:00

  3. 18:10

  4. 17:45

  5. 17:17

  6. 16:47

  7. 16:32

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel