25,5 Zoll großes Breitbild-Display mit Webcam und SPDIF

Asus stellt Multimedia-Display vor

Asus bringt mit dem VK266H ein Breitbild-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 25,5 Zoll auf den Markt, das im Rahmen eine Webcam mit einer Auflösung von zwei Megapixeln besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung des VK266H liegt bei 1.920x1.200 Pixeln und die Helligkeit bei maximal 300 Candela pro Quadratmeter. Das dynamische Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller mit 20.000:1. Die Einblickwinkel liegen bei 170 Grad in beide Hauptrichtungen. Für den Grauwechsel werden zwei Millisekunden benötigt. Den Paneltyp gab Asus nicht an.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Hays AG, Herdecke
  2. IT-Security Systemspezialistin/IT-Securi- ty Systemspezialist (m/w/d)
    Landschaftsverband Rheinland LVR-InfoKom, Köln
Detailsuche

Neben einem Stereolautsprecherpaar (2 x 3 Watt) ist eine drehbare Webcam im Displayrahmen untergebracht, die eine Auflösung von zwei Megapixeln erreichen soll. Der Asus VK266H ist mit zahlreichen Schnittstellen ausgerüstet, darunter DVI-D und VGA, HDMI aber auch Komponente und SPDIF.

Mit Standfuß misst das Display 597x 462 x 230 mm und wiegt 7,9 kg. In den USA soll der Asus VW226H ab Ende Oktober 2008 in den Handel komme, der Preis liegt noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dunkeltron 24. Okt 2008

Ja in der Computer-Branche kann man ja ein paar Jahre die Augen zumachen... iMacs haben...

fraglich 24. Okt 2008

Sollte sich ein Es handelt sich um eine Webcam mit integriertem Kontrollmonitor.

ff55 24. Okt 2008

... ohne Bilder zu veröffentlichen ist nur halb so schön. Und es existieren bereits...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /