• IT-Karriere:
  • Services:

MacOS X auf dem PC - Psystar und Apple streiten sich weiter

Psystar-Anwalt glaubt nicht an eine Einigung im Schlichtungsverfahren

Ein US-Bundesgericht hat Apple und Psystar aufgetragen, sich erst einmal in einem Schlichtungsverfahren außergerichtlich zu einigen. Der Streit darum, ob Mac-Klones erlaubt sind oder nicht, geht jedoch weiter.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple klagt seit Juli 2008 gegen Psystar wegen derer mit modifiziertem MacOS X zum Hackintosh umfunktionierten Desktop-PCs - und Psystar antwortete im August 2008 mit einer Klage gegen Apple wegen Monopolmissbrauchs. Das für diese Klage zuständige Bundesgericht hat nun die Streitparteien in einem ersten Schritt dazu aufgefordert, sich mit Hilfe eines Schiedsrichters außergerichtlich zu einigen.

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Circlon | group, Göttingen, Lübeck

Wie Psystar-Anwalt Colby Springer von der Kanzlei Carr & Ferrell gegenüber der Macworld angab, ist das jedoch kein Zeichen für eine nahende Einigung. Beide Firmen hätten sich dem Willen des Gerichts zwar gebeugt, doch sei dieser Schritt gängige Praxis. Die ganze Aufregung um die Aufnahme von Verhandlungen zwischen Psystar und Apple ist demnach unsinnig.

Die Klage ist Springer zufolge noch sehr lebendig - und er glaube nicht, dass im Schlichtungsverfahren eine Einigung erzielt werde. Viel wichtiger sei die Frage, ob Apples im September 2008 eingereichter Antrag auf Einstellung der Kartellrechtsklage durch Psystar abgewehrt werden könne. Bis Anfang November 2008 haben beide Unternehmen Zeit, diesbezüglich ihre Argumente vorzutragen.

Apple erlaubt die Nutzung seines Betriebssystems MacOS X nur auf Apple-eigener Hardware und sieht damit die Nutzungsbedingungen durch Psystars günstigere Hackintoshs und durch die Modifikationen an MacOS X verletzt. Psystar hingegen sieht in der Zwangsbindung von MacOS X an Apple-eigene Hardware gleich mehrere Kartellgesetze verletzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 4,99€
  4. 29,99€

w_ing 04. Nov 2008

... grundsätzlich ja, aber eben genau die Aussage " " macht eben aus einem Mac MEHR als...

blub 25. Okt 2008

die aenderungen von apple an der standard hardwareplattform sind einzig nur zu dem zweck...

blub 25. Okt 2008

es soll dieses onminöse gesetz geben, ja. aber apple ist scheinbar das einzige...

CyberMob 25. Okt 2008

Computer werden gekauft um etwas damit zu machen. Zum Beispiel in Internetforen zu...

CyberMob 25. Okt 2008

Die jährlich fällige Antimalware Versicherung (Virenscanner genannt). Herrschaftswissen...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /