Videos für Fotografen

Animoto bedient sich einer MTV-Clipästhetik

Animoto hat einen Onlineservice für Fotografen vorgestellt, die aus ihren Bildern auf Knopfdruck qualitativ hochwertige Video-Diashows mit Bildern und Musik erzeugen wollen. Das Videomaterial kann in Websites eingebunden oder auf DVD gebrannt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Technik ist bereits seit einem Jahr für die Erstellung von Musikvideos im Einsatz und nun mit einigen Funktionen aufgewertet worden, die auf Fotografen zugeschnitten sind. So kann die Geschwindigkeit, mit der die Fotos eingeblendet werden, manuell und nicht nur vom Takt der Musik bestimmt werden, wie es bei der Musikvideo-Bebilderung der Fall ist. Wer will, kann einen Link innerhalb des Videos auf eine Website integrieren. Die Animationen können entweder im 4:3- oder im 16:9-Format erstellt werden.

Stellenmarkt
  1. Manager IT Business Applications (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  2. Full-Stack Webentwickler (m/w/d)
    Westermann Gruppe, Braunschweig
Detailsuche

Die Animoto-Videos können als Flash-Animation per E-Mail verschickt und auf Websites integriert beziehungsweise auf eine DVD gebrannt und weiterverkauft werden. Animoto bietet für die Bildanimationen einen kostenlosen Zugang zu einer Songbibliothek, aus der man sich bedienen kann.

Animoto für Fotografen ist ein Abonnementdienst. Der Dreimonatszugang kostet 99 US-Dollar, der Jahreszugang 249 US-Dollar.

Die Demos auf der Animoto-Website machen deutlich, dass die Animationen letztlich auf den immer gleichen Mustern aufbauen. Bei den visuellen Stilmitteln überwiegen Splitscreens mit Auf- und Abblenden, die sich einer Videoclip-Ästhetik bedienen, wie sie in Musikvideoclips häufig vorkommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /