Amazon erwartet schwächeres Weihnachtsgeschäft

Onlinehändler trübt Freude über gutes Ergebnis im dritten Quartal

Der Onlinehändler Amazon konnte heute erneut glänzende Quartalsergebnisse vorlegen. Der Gewinn stieg um 48 Prozent auf 118 Millionen US-Dollar (27 Cent pro Aktie), nach 80 Millionen US-Dollar (19 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Eine 31-prozentige Steigerung ließ den Umsatz auf 4,26 Milliarden US-Dollar anwachsen. Doch für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft gab Amazon einen ernüchternden Ausblick.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aktie des weltgrößten E-Commerce-Unternehmens gab im nachbörslichen Handel um 14 Prozent nach. Amazon senkte seine Umsatzprognose für 2008 auf ein Wachstum von 24 bis 31 Prozent. Im Juli 2008 erwartete die Konzernführung noch eine Erhöhung um 30 bis 35 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Solution Expert (m/w/d) IT & Digitalization
    Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover
  2. Datenbankentwickler / Fachinformatiker (m/w/d)
    Lorop GmbH, Berlin
Detailsuche

Für das laufenden vierte Quartal erwartet Amazon nur noch ein Umsatzwachstum auf 6 bis 7 Milliarden US-Dollar. Hier hatten die Analysten 24 Prozent oder 7,05 Milliarden US-Dollar sehen wollen. Der operative Gewinn werde bei 145 bis 305 Millionen US-Dollar liegen.

Im Ausland legte Amazon im dritten Quartal um 33 Prozent auf einen Umsatz von 1,96 Milliarden US-Dollar zu. In Nordamerika stieg der Umsatz auf 29 Prozent.

Für seinen E-Book-Reader Kindle gab Amazon zwar weiter keine Verkaufszahlen bekannt, berichtet aber, dass sich die Zahl der verfügbaren Titel auf 185.000 verdoppelt habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Anonymer Nutzer 23. Okt 2008

Kein "Vernümftiger" kauft bei einem Wald&Wiesenhändler.

Anonymer Nutzer 23. Okt 2008

Du stehst doch voll auf dem Schlauch!

Alternativ1234 23. Okt 2008

Kann ja garnich sein!

PlenkerPotzkoter 23. Okt 2008

WEIL ER PLENKT, DU VOLLHORST



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /