Abo
  • Services:

Die letzte Systems

Messe München plant zwei neue Veranstaltungen ab 2009

Die Systems 2008 ist nach rund 40 Jahren die letzte, das kündigte der Veranstalter Messe München an. 2009 soll es stattdessen neue Veranstaltungen geben, darunter eine Security-Messe im Sommer und ein neues Veranstaltungsformat im Herbst.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Systems hat sich in den letzten Jahren zu einer eher überschaubaren regionalen Messe gewandelt. Im kommenden Jahr wird die 1969 gegründete Messe durch zwei neue Veranstaltungen ersetzt. Eine klassische Messe wie die Systems werde der aktuellen Marktsituation nur noch bedingt gerecht, so Klaus Dittrich, Chef der Messe München.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath/Aachen

So soll der Bereich IT-Security in Zusammenarbeit mit dem SecuMedia-Verlag eine eigenständige Messe erhalten. Dort sollen sich nicht nur Anbieter aus dem IT-Bereich präsentieren, sondern auch Hersteller und Dienstleister, die klassische Sicherheitslösungen anbieten. Sie soll vom 23. bis 25. Juni 2009 erstmals stattfinden.

Darüber hinaus will die Messe München im Herbst 2009 eine neue, internationale Kommunikations-, Vertriebs- und Marketingplattform für die ITK-Branche starten. Das neue Veranstaltungsformat soll Entscheider aus Unternehmen jeder Größenordnung sowie die "Technologie-Avantgarde" anziehen. Ein detailliertes Konzept will die Messe München noch 2008 vorstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 3,43€
  3. 8,49€
  4. 4,67€

brecher 23. Okt 2008

Ich erklär es dir mal: Weil ich mich besser fühle, wenn ich euch München hinterher...

Darq 23. Okt 2008

naja das gute an der Systems waren eigentlich immer die Headhunter, aber ansonsten...

ä 22. Okt 2008

woher soll ich kugelschreiber besorgen? kaufen?!?

jklj8u97890 22. Okt 2008

Und das ist auch gut und richtig so!

typhoon 22. Okt 2008

mal ehrlich. wer auf der systems tatsächlich seinen echten namen angegeben hat ist doch...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    •  /