• IT-Karriere:
  • Services:

Auch RIM plant einen App Store

Application-Online-Shop und BlackBerry-Application-Center angekündigt

Auch Research In Motion (RIM) will künftig Software für seine Blackberrys über einen speziellen Onlineshop verkaufen und zudem auf den Geräten das Blackberry Application Center vorinstallieren. RIM folgt damit dem Vorbild von Apple, um Entwicklern neue Vertriebswege für Anwendungen zu eröffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

RIM plant die Einführung des neuen Onlineshops im März 2009. Entwickler von Blackberry-Applikationen sollen aber bereits ab Dezember 2008 ihre Applikationen und Inhalte einreichen können. Wie bei Apples AppStore legen die Entwickler die Preise für die Applikationen fest, erhalten bei RIM aber 80 Prozent der Einnahmen. Apple gibt nur 70 Prozent weiter.

Stellenmarkt
  1. Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  2. Verbraucherzentrale NRW e.V., Düsseldorf

Bei der Abrechnung arbeitet RIM mit der eBay-Tochter PayPal zusammen. So sollen Nutzer für Applikationen aus dem Anwendungsshop direkt von ihrem Blackberry aus bezahlen können. Unternehmen, die einen Blackberry Enterprise Server oder die Blackberry Professional Software haben, sollen über Regeln kontrollieren können, welche Applikationen auf firmeneigene Blackberry-Smartphones heruntergeladen werden dürfen.

Zusammen mit Netzbetreibern will RIM darüber hinaus die Möglichkeit schaffen, dass diese angepasste Application-Center vorinstallieren können, um einen geeigneten Katalog an Anwendungen direkt auf dem Gerät anzubieten.

Details für Entwickler stellt RIM unter blackberry.com/storefrontinfo zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19€ (Bestpreis!)
  2. 11€
  3. 6,99€
  4. 18,49€

reverie 22. Okt 2008

Du hast zwar recht, aber seine Musik kann man auch in iTunes zu 100% kontrollieren und...

reverie 22. Okt 2008

RIM verspricht Entwicklern 80% der Umsätze, also mehr als Apple. Erstmal klingt das sehr...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /