Opera 9.61 - Sicherheitsupdate für den norwegischen Browser

Neue Kommandozeilenoptionen für Windows

Opera hat einige Fehler in seinem Browser Opera 9.6 korrigiert und dabei auch einige kleinere Sicherheitslücken gestopft. Unter Windows bringt die neue Version zwei neue Kommandozeilenoptionen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera 9.6
Opera 9.6
Opera 9.61 beseitigt unter anderem einen Fehler in Opera Link, der zu doppelten Bookmarks beim Synchronisationsprozess führen kann. Zudem wurde der Button in der Statusleiste zum Ausschalten der Bilder zu einem normalen Button ohne Menü.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Geräteverwaltung
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. Datenschutzbeauftragter (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München
Detailsuche

Unter Windows kann Opera in der neuen Version über die Kommandozeile mit der Option "newwindow" gestartet werden, der Browser öffnet dann URLs in neuen Fenstern. Mit der Option "fullscreen" kann Opera zudem im Vollbildmous gestartet werden.

Opera 9.6
Opera 9.6
Darüber hinaus hat Opera drei Sicherheitslücken beseitigt. Eine gab bei einer Suche im Verlauf die besuchten Seiten aus, eine weitere erlaubte Cross-Site-Scripting-Angriffe bei Nutzung des Fast-Forward-Buttons. Zudem soll die neue Version verhindern, dass in der Newsfeed-Vorschau unrelevante Inhalte angezeigt werden.

Opera 9.61 steht unter opera.com/download für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pfrmpf 23. Okt 2008

Da ist ja schon wieder so ein blödes Militärwort drin^^

brusch 23. Okt 2008

Das würde ich bezweifeln. Erstens, weil ich diverse API von Windows kenne (nicht nur die...

Mickey22 22. Okt 2008

Cool - kannte ich noch garnicht. :)

Missingno. 22. Okt 2008

Windows-specific changes * New MSI installer o Simplifies network...

nate 22. Okt 2008

Scheinbar. Wie es aussieht, ist auf dem Rechner, mit dem die Screenshots erstellt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Windows 11: Windows Terminal kann zum Standardprogramm werden
    Windows 11
    Windows Terminal kann zum Standardprogramm werden

    Statt cmd das Windows Terminal öffnen: In Windows 11 kann die verbesserte Shell bald von überall aus als Standard starten.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt • LG OLED48A19LA 756,29€ [Werbung]
    •  /