Abo
  • IT-Karriere:

Yahoo kündigt 1.300 Beschäftigte in den kommenden 2 Monaten

Gewinn bricht dramatisch ein

Das Internetunternehmen Yahoo erlitt in seinem dritten Quartal einen Gewinneinbruch um 64 Prozent auf 54 Millionen US-Dollar (4 Cent pro Aktie), nach 151 Millionen US-Dollar (11 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Konzernführung kündigte die Entlassung von mindestens 1.300 Beschäftigten bereits in den nächsten zwei Monaten an.

Artikel veröffentlicht am ,

Firmenchef Jerry Yang begründete dies mit den wirtschaftlichen Bedingungen und einem schwächeren Markt für Onlinewerbung im Berichtszeitraum. "Wir sind enttäuscht von diesen Ergebnissen", räumte Finanzchef Blake Jorgensen ein.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Die Analysten hatten einen Gewinn von 9 Cent pro Aktie erwartet. Yahoo erzielte eine dreiprozentige Umsatzzunahme auf 1,325 Milliarden US-Dollar.

Die Konzernführung kündigte die Entlassung von mindestens 1.300 Beschäftigten in den nächsten zwei Monaten an. Die Kündigungen erfolgen zusätzlich zu den 1.000 Stellen, deren Abbau die Firma schon im Januar 2008 verkündet hatte.

Die in Sunnyvale ansässige Firma reduzierte die Einnahmeprognosen für 2008 auf 7,18 bis 7,38 Milliarden US-Dollar. Bisher sollten 7,35 bis 7,85 Milliarden Dollar umgesetzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 15,99€
  4. 3,99€

Jay Äm 22. Okt 2008

Das war mal vor 100 Jahren so. Heutzutage steckt da so viel Krempel mit drin, das es...

BurningR0m 22. Okt 2008

Um ehrlich zu sein ist Yahoo bei mir unten durch.. Nicht weil das Unternehmen schlechte...

Lüneburg Films 22. Okt 2008

... und zum Trollen o_O


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /