• IT-Karriere:
  • Services:

Mandriva und Turbolinux arbeiten an mobilem Linux

Manbo-Labs beteiligen sich an Mobile-Linux-Initiative

Mandriva und Turbolinux treten Intels Moblin-Initiative bei. Die arbeitet an speziell auf Systeme mit dem Atom-Prozessor abgestimmten Verbesserungen für Linux. Die beiden Linux-Anbieter wollen ein gemeinsames Produkt auf Basis von Moblin vorstellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Manbo-Labs haben Mandriva und Turbolinux Anfang 2008 gemeinsam gegründet. Darin arbeiten Entwickler aus Frankreich, Japan und Brasilien an einem einheitlichen Basissystem, auf dem die beiden Firmen ihre Linux-Distributionen aufbauen.

Die Moblin-Linux-Distribution wurde speziell für die Mobile-Internet-Device-Platform gestaltet und im Laufe der Zeit auch an die neuen Mini-Notebooks mit Atom-Prozessor angepasst. Mandriva und Turbolinux sind der Initiative nun mit ihren Manbo-Labs beigetreten und wollen auf Basis von Moblin eigene Distributionen für Geräte mit Atom-Prozessor entwickeln. Eine erste Version soll spätestens Anfang des ersten Quartals 2009 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...
  3. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...

h3ndrik 22. Okt 2008

Soweit ich weiß, kann man Moblin mithilfe des Image-Creators für viele Plattformen...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
    •  /