Abo
  • Services:
Anzeige

I'm a Mac gegen I'm a PC - Apple veralbert Microsoft weiter

Neue Werbevideos stänkern gegen Microsofts Vista-Probleme

Apple hat mit neuen Werbevideos auf Microsofts "I'm a PC" geantwortet - und schießt dabei vor allem gegen Windows Vista. Statt teurer Werbung sollte Microsoft lieber mehr Geld in die Verbesserung von Vista stecken, so die zynischen Werbeaussagen der Apple-Marketingstrategen.

Von Apple gibt es bereits seit einigen Jahren Werbevideos mit Vergleichen zwischen als langweilig, hässlich und fehlerhaft dargestellten Windows-PCs und den modernen, stylischen, netten Macs. Microsoft versucht deshalb seit kurzem mit eigenen Werbevideos weg von dem angestaubten und wenig schmeichelhaften Image zu kommen, das die Apple-Werbung zynisch überspitzt darstellt.

Anzeige

Auf die Gespräche zwischen Mac und PC reagierte Microsoft mit einem Werbespot, in dem gezeigt werden soll, wie interessant und unterschiedlich PC-Nutzer sind. Dabei zitierten Microsofts Werbestrategen auch kurz den drögen, bemitleidenswerten PC-Typen aus den Apple-Werbespots, um ihm dann viele Menschen zur Seite zu stellen. Darunter auch Microsoft-Gründer Bill Gates. Windows Vista wird in dem Spot kein einziges Mal erwähnt - es werden jedoch immer unauffällig auf @Windows.com endende E-Mail-Adressen eingeblendet.

 

Bereits einige Wochen zuvor hatte Microsoft einen Werbemehrteiler in Form einer obskuren und nicht sonderlich erfolgreichen Seifenoper mit den Hauptdarstellern Bill Gates und dem Komödianten Jerry Seinfeld im US-Fernsehen senden lassen. Beide waren in Alltagsszenen und bei einer Gastfamilien zu sehen, wobei Gates als der eindeutig normalere und freundlichere von beiden präsentiert wurde. Auch hier sollte wohl vermittelt werden, dass Microsoft nicht langweilig ist. Die Spots haben aber eher für Unverständnis gesorgt, großes Lob hat Microsoft nicht geerntet.

 

Auf die zur Imageverbesserung angelegte Werbeoffensive von Microsoft hat Apple nun geantwortet. In verschiedenen Werbespots geht Apple darauf ein - Microsoft wird darin vorgeworfen, mehr Geld in Werbung als in die Beseitigung von Vista-Problemen zu stecken - und zudem das Wort Vista in der Microsoft-eigenen Werbung nicht in den Mund zu nehmen. Gleichzeitig steckt dahinter auch eine Veralberung von Microsofts Rückkehr zur Versionsnummer: Der Vista-Nachfolger wird Windows 7 heißen.

Die Übermacht von Microsofts Windows-PCs wird in einem früheren Video veralbert, auf die Info, dass in den Apple Stores nun PC-Besitzern auch der kostenlose Datentransfer zum Mac angeboten und damit das Wechseln noch einfacher gemacht wird, hat der arme PC-Typ keine Antworten parat - nur skurrile Reaktionen.


eye home zur Startseite
IhrName9999 28. Mai 2009

DAS ist jetz von mir: http://www.salagir.com/gfx/troll-web.jpg[/img "Lol"er dich lieber...

artduke 14. Mai 2009

Das ist wie ein Glaubenskampf. Es gibt sicher Dinge die ein PC besser kann, da sie für...

Der Leser 27. Okt 2008

Schon lange keine größeren Schwachsinn gelesen...

Aufjedenfall! 22. Okt 2008

das war der Yuraku 24", ich hab jetzt aber bei Prad nachgelesen, dass die anscheinend...

iDetlev 22. Okt 2008

eindeutig


Penzweb.de / 25. Okt 2008

Learning Remix, Fall 2008 / 22. Okt 2008

I'm a Mac vs. I'm a PC



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. SICK AG, Waldkirch
  4. Kermi GmbH, Plattling


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    DerDy | 00:17

  2. Re: Warum mischt man den Kohlenstoff nicht

    plutoniumsulfat | 00:16

  3. Spezialprozessor

    honna1612 | 00:14

  4. Re: Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher...

    DAUVersteher | 00:14

  5. Re: BTS-Hotel = RRU?

    Pornstar | 00:11


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel