• IT-Karriere:
  • Services:

Sun und seine Kunden leiden unter Wirtschaftsschwäche

Serverhersteller gibt Umsatzwarnung aus

Der Server- und Softwarehersteller Sun Microsystems hat eine Umsatzwarnung herausgegeben. "Sun und seine Kunden bekommen die wirtschaftliche Verlangsamung zu spüren", erklärte Firmenchef Jonathan Schwartz. Das Unternehmen hat viele Kunden im Banken- und Finanzsektor, andere Bereiche leiden unter Kreditknappheit.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun Microsystems, der weltweit viertgrößte Serverhersteller, erwartet laut vorläufigen Zahlen für das erste Quartal seines laufenden Geschäftsjahres 2008/2009 einen Verlust zwischen 25 und 35 Cent je Aktie (185 bis 260 Millionen US-Dollar). Beim Umsatz würden nur 2,95 bis 3,05 Milliarden US-Dollar erreicht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbuchte Sun 3,22 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. HUESKER Synthetic GmbH, Gescher

Die Analysten hatten 3,15 Milliarden US-Dollar Umsatz erwartet. Den Verlust hatten die Börsenexperten mit nur 16 Cent pro Aktie prognostiziert. Der Umsatzrückgang ist bereits der dritte in Folge. Die Aktie des Unternehmens gab im Jahr 2008 bislang um 68 Prozent nach.

Zudem kündigte Sun hohe Abschreibungen an. Der Wert mehrerer Konzernbereiche sei gesunken. Die höchste Abschreibung entfalle auf Storage Technology Corporation (StorageTek), erklärte Firmensprecherin Kristi Rawlinson. Sun hatte den Hersteller von Speichersystemen im Juni 2005 für 4,1 Milliarden US-Dollar gekauft. Inzwischen beträgt der Marktwert des Gesamtunternehmens nur noch 4,4 Milliarden US-Dollar.

Vor Sonderabschreibungen lag der Verlust zwischen 2 bis 12 Cent pro Aktie. 60 Millionen US-Dollar weist der kalifornische Konzern zudem an Restrukturierungskosten aus. Im Mai hatte Schwartz den Abbau von 2.500 Arbeitsplätzen angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. 29,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)

kawazu 23. Okt 2008

[...] [...] Aha.

Wolle N. 21. Okt 2008

von meine frau? Datt kann dichtmachen .hab ick nix gegen


Folgen Sie uns
       


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

      •  /