Microsoft erhält Patent auf automatische Audiozensur

System soll unerlaubte Wörter in gesprochener Sprache durch harmlose ersetzen

Das US-Patent- und Markenamt hat Microsoft ein Patent auf die automatische Zensur von Audiodaten im Broadcastbereich zugesprochen. Das entsprechende System soll unerlaubte Wörter in Echtzeit ausfiltern und mit einem Piepton oder alternativen Formulierung der jeweiligen Sprecher ersetzen. Damit ließe sich auch in Voice-Chats von Onlinespielen eingreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts System soll unerlaubte Wörter anhand von Lauten erkennen und so verhindern, dass diese im Fernsehen oder Radio übertragen werden. Für gewöhnlich werden solche Stellen nachträglich mit einem Piepton überlagert, was mitunter obskure Züge annimmt.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Mit dem unter der Nr. 7,437,290 patentierten System will Microsoft diese Vorgänge nicht nur automatisieren, sondern zugleich den Piepton durch alternative Ausdrücke ersetzen. Das System erkennt, wenn Laute einem zuvor festgelegten unerlaubten Wort ähneln und ersetzt diese gegebenenfalls durch ein anderes Wort, zusammengesetzt aus Lauten des jeweiligen Sprechers.

Die Empfindlichkeit des Systems soll sich zudem der Situation und dem Publikum anpassen lassen. Wer gern bestimmte Schimpfworte benutzt, könnte tagsüber stärker reglementiert werden als ein harmloser Sprecher in einer nächtlichen Sendung. Die Empfindlichkeit kann auch dynamisch angepasst werden, je mehr Schimpfworte fallen, desto empfindlicher wird das System.

Der automatisierte Ansatz soll es zudem ermöglichen, auch Bereiche zu zensieren, die manuell nicht erfassbar sind, zum Beispiel Voice-Chats in Onlinespielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


huahuahua 26. Okt 2008

Lieber Wikifan, dieses Posting ist nun zensiert. Es wird in der öffentlichen Version mit...

huahuahua 26. Okt 2008

Na und?! Wenn so ein *PIIIEEEP*er im *PIIIEEEP*enen-TV seine ganze be*PIIIEEEP*ene...

blork42 23. Okt 2008

Schön hohe Gebühren sollte McSoft verlangen und das Ding in den Wandtresor hängen...

spanther 22. Okt 2008

Genau *g*

Duesentrieb 22. Okt 2008

..das so ein Vorschlag aus Amiland kommen musste. Wie war das noch mit "Land of the free...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /